Leserbeitrag
Zwei neue Ehrenmitglieder

Urs Ackermann
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Jubiläumsgeneralversammlung des Obst- und Gartenbauverein Mümliswil

Zur 30. Generalversammlung des Obst- und Gartenbauvereins konnte Präsident Kuno Bader eine grosse Zahl von Vereins- und Ehrenmitgliedern begrüssen. Speditiv wurden in der Folge die statutarischen Geschäfte abgewickelt. So konnte der Präsident in seinem Jahresbericht unter anderem vermelden, dass im vergangenen Vereinsjahr die anstehenden Geschäfte an drei Vorstandssitzungen behandelt, 80 Liter Most an die Schulen verteilt oder für die Blumenschmuckbewertung vom Bewertungsteam wiederum etwa 100 Kilometer an Wegstrecke zurückgelegt worden war. Auch die Teilnahme an der Gewerbeausstellung war vom Publikum sehr positiv aufgenommen worden und die traditionelle Besichtigung, welche im vergangenen Vereinsjahr in die VOLG in Niederbipp führte, konnte mit einer schönen Anzahl Vereinsmitglieder durchgeführt werden. Mit einem grossen Applaus genehmigte die Versammlung den Jahresbericht. Die Rechnung, welche von Maja Probst erläutert wurde, zeigte eine Vermögensverbesserung. Nach dem positiven Revisionsbericht wurde der erfreuliche Abschluss ebenfalls mit einem Applaus genehmigt. Bei der Vorstellung des Jahresprogramms wies Vizepräsident Kurt Walter darauf hin, dass auch Vorschläge für Vereinsanlässe aus den Reihen der Vereinsmitglieder willkommen seien.

Ein wichtiger Meilenstein im Vereinsjahr ist jeweils die Blumenschmuckbewertung. Sigi Hänggi berichtete von der diesjährigen Bewertung. So habe das Team, welches neben Sigi Hänggi auch Kurt Walter und Herbert Brunner als Fahrer umfasst, rund 15 Stunden aufgewendet, dabei etwa 700 Wohneinheiten begutachtet und 229 Bewertungen vorgenommen. In 11 Fällen konnte die Bewertung „Vorzüglich“ vergeben werden. So durften Aline Ackermann, Lilian Altermatt, Käthi Bader, Elisabeth Brunner, Theres Brunner, Trudy Eggenschwiler, Silvia Kamber, Peter Lisser-Bader, Peter Lisser-Wüthrich, Thomas Vögtlin und Daniela Roth diese Maximalbewertung entgegennehmen. Ihr Votum beendete Sigi Hänggi mit dem Ausspruch "Wer Blumen und Pflanzen liebt, der lebt."

Im Vereinsjahr wurden weder Aufnahmen noch Demissionen verzeichnet und es standen an der GV auch keine Wahlen an. Unter „Verschiedenem“ informierte Herbert Brunner darüber, dass sich der solothurnische Obst- und Gartenbauverband an der kommenden DV Ende Juni 2014 aufgelöst werde. Zum Schluss des geschäftlichen Teils durfte Vizepräsident Kurt Walter die Ehrungen vornehmen. Für 30 Jahre Rechnungsrevisoren-Tätigkeit wurde Armin Müller geehrt. Zudem konnte Kurt Walter Kuno Bader und Herbert Brunner aufgrund ihrer grossen Verdienste um den Verein als Ehrenmitgliedern vorschlagen. Die Vereinsmitglieder bestätigten diese Vorschläge mit sehr grossem Applaus. In der Folge leitete der Vereinspräsident zum gemütlichen Teil über, welcher mit einem guten Essen seinen Anfang nahm.

Anschliessend informierte der Biologe Elias Bader aus Laupersdorf zum Thema „Vögel in Obstgärten“. In seinem informativen und kurzweiligen Vortrag zeigte er anhand von Beispielen auf, warum etwa der Steinkauz kaum mehr in der Umgebung von Dörfern anzutreffen ist. Mit eindrücklichen Zahlen erläuterte er, dass der Rückgang von hochstämmigen Obstbäumen seit den 1950er Jahren massgeblich zum starken Rückgang verschiedener Vogelarten beigetragen habe. Gleichzeitig zeigte er mögliche Wege auf, wie die Biodiversität zukünftig mit verschiedenen Massnahmen wie z.B. das Stehenlassen von alten Hochstamm-Bäumen verbessert werden könnte.

Nach diesen interessanten Ausführungen blickte Herbert Brunner auf 30 Jahre Obst- und Gartenbauverein Mümliswil-Ramiswil zurück. So reichen erste Vereinsgründungs-Versuche bis in das Jahr 1916 zurück, zwischenzeitlich schlief die Vereinstätigkeit immer wieder ein. 1983 dann gelang die Gründung des jetzigen Vereins, als erster Präsident amtete Franz Vogel und sowohl der jetzige Präsident Kuno Bader als auch der immer noch aktive Kursleiter Herbert Brunner waren damals dabei gewesen. In den vergangenen 30 Vereinsjahren gab es verschiedene Höhepunkte, welche Herbert Brunner eindrücklich beleuchtete. Speziell sei hier erwähnt, dass Herbert Brunner im Auftrag des Vereins seit 5 Jahren den Blumenschmuck auf dem Bruder-Klausen-Brunnen in Mümliswil übernimmt.

Die Ausführungen des Kursleiters wurden mit grossem Applaus verdankt und gegen 22.30 Uhr konnte Kuno Bader die 30. Generalversammlung des Obst- und Gartenbauvereins nach einem speditiv durchgeführten ersten geschäftlichen und einem spannenden und informativen zweiten Teil schliessen.

Aktuelle Nachrichten