Leserbeitrag
Zustimmungsfreudige ref. Kirchgemeindeversammlung Muhen

41 Personen nahmen an der Versammlung teil

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Nach dem sonntäglichen Gottesdienst vom 15. November fand die Kirchgemeindeversammlung mit 41 Personen statt. Die Anwesenden stimmten dem Protokoll, dem Voranschlag 2010 und dem damit verbundenen Investitionsplan sowie dem unveränderten Steuerfuss von 18 % zu.

Zu Beginn informierte Kirchenpflegepräsident Sergio Bianchi, dass Pfr. Thomas Michel seine 100 %-Stelle am 1. Januar 2010 antreten und am 3. Januar seinen ersten Gottesdienst als Pfarrer unserer Kirche feiern wird. Die Familie Michel wird im Pfarrhaus wohnen und Frau Corinne Michel-Kundt übernimmt ebenfalls ab 1. Januar verschiedene Aufgaben in der Kirchgemeinde. Sie wird dafür mit ca. 30 - 35 Stellenprozent angestellt.
Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt hat im Glockenbeschwerdefall eine Schallmessung vorgenommen, die bei geöffnetem Fenster eine leichte Über¬schreitung des Grenzwertes ergab. Die Kirchenpflege zeigt sich kompro¬miss¬bereit und hat dem Gemeinderat schriftlich bekannt gegeben, dass sie auf Zu¬sehen hin bereit ist, den Viertelstundenschlag von 22.00 - 06.00 Uhr abzustellen.
Diskussionslos wurde das Protokoll der a.o. Kirchgemeindeversammlung vom 27. September 2009 genehmigt. Das Budget 2010 wurde durch Karin Fötschl vorgestellt und Thomas Anliker begründete den Investitionsplan 2009 - 2013, und die damit auch im Budget 2010 enthaltenen Ausgaben. Nach wenigen Wortmeldungen aus der Versammlung wurde auch dieses Traktandum einstimmig angenommen.
Traktandum Verschiedenes und Umfrage wurde von zwei Anwesenden benutzt, um detailliert Auskunft über den auszuschaltenden Glockenschlag und die Schattierung der Kirchensaalfenster zu erhalten. Um 11.10 Uhr schloss der Kirchenpflegepräsident Sergio Bianchi den offiziellen Teil und bedankte sich bei den Anwesenden mit den Worten von Johann Wolfgang von Goethe: «Leider lässt sich eine wahre Dankbarkeit mit Worten nicht ausdrücken.» (pgl)

Aktuelle Nachrichten