Leserbeitrag
Zivilschutzorganisation Wynental: WK Herbst 2009

WK mit 70 Mann auf dem Gemeindegebiet Gränichen

Marcel Siegrist
Drucken
4 Bilder

Die ZSO Wynental absolvierte mit 70 Mann unter Leitung des Kdt. Gregor Müller den „WK Herbst 2009" auf dem Gemeindegebiet Gränichen.
Hauptaugenmerk wurde auf die Ausbildungskomplexe CPR (Kardiopulmonale Reanimation), Fahrer und Geräte gelegt.

Unter fachkundiger Anleitung von Serge Richner, Feuerwehrmann und Samariter, wurden den Zivilschutzsolda-ten Grund- und Aufbauwissen der Herz-Lungen Wiederbelebung vermittelt. Die Teilnehmer setzten das Erlernte an präparierten Puppen um und schlossen den informativen Kurs mit einem Test ab, der mit einem Fähigkeits-ausweis abgerundet wurde.

Im Gebiet Moosacker wurden durch Oblt. Stefan Eichenberger Fahrer ausgebildet. Der Kurs umfasste insbe-sondere das Fahren mit Anhänger in drei Disziplinen: Einparken, 30m Rückwärtsfahren und an Rampe fahren. Daneben wurde eine Fahrzeugcheckliste erarbeitet, welche Daten wie Luftdruck, Ölstand, Licht- und allgemeine Funktionskontrolle beinhaltet.

Die praktische Ausbildung an den Gerätschaften der ZSO Wynental wurde in mehreren Gruppen ausgeführt. Im Gebiet Schaholte und Rütihof galt es den richtigen Umgang mit den Maschinen, insbesondere auch die Füh-rungskompetenz der einzelner Zivilschützer zu trainieren. Zum anderen wurde in der Region Winterloch mit schweren Gerätschaften der ZSO Wynental, Bagger, Kompressor und Presslufthammer, der Grillplatz samt Cheminée abgebaut und mit Granitsteinen neu ausgelegt.

Die Rückmeldungen am Ende des Kurses waren positiv; zusammenfassend wurde im „WK Herbst 2009" neues Wissen angeeignet, welches der guten Vorbereitung eines Ernstfalls dient. (gm)

Bilder:
Bagger bei Demontage des Cheminées.
Ein ZS Soldat bei CPR an einer Puppe.
CPR üben unter fachkundiger Betreuung.
Ein Zivilschützer in Aktion.

Aktuelle Nachrichten