leserbeitrag
Goldruten an der Ron

Heidi Koch
Drucken
Teilen
Bild: Heidi Koch
3 Bilder
Bild: Heidi Koch
Bild: Heidi Koch

Bild: Heidi Koch

(chm)

Goldruten verbreiten sich über Samen und Wurzelstücke rasch und bilden inzwischen entlang der Ron grosse Bestände. Dadurch verdrängen sie einheimische Arten. Eine kleine Gruppe engagierter Frauen vom Verein «Äbike grünt» entfernte am Samstagmorgen in mühsamer Handarbeit unzählige dieser Einzelpflanzen und schaffte dadurch der vorhandenen Ufervegetation wieder etwas Luft. So wurde beispielsweise eine fast völlig überwucherte Wildrose wieder freigelegt. Ein schöner Lohn dieser schweisstreibenden Arbeit, die der Natur und uns allen zugutekommt.

Wildrosen, aber auch andere einheimische Sträucher fördern die Artenvielfalt und können erfreulicherweise ab sofort auch in Ebikon wieder gratis im Rahmen der Wildsträucheraktion von der Gemeinde bezogen werden.

Aktuelle Nachrichten