Leserbeitrag
Wild Wild Robi

Das Sommerlager 09 der Jungschar Rupperswil:

Drucken
Teilen

Am 11. Juli machten sich 43 Teilnehmer der Jungschar Robi auf in die Neftenbacher Prärie (in der Nähe von Winterthur). Dort angekommen wurden die Zelte, eine Warmwasserdusche, drei WC's, das Materialzelt und ein Sarasani aufgestellt. Zudem gab es eine 50 Meter lange Seilbahn und einen tollen Aussichtsturm.

Sport, Spiel und Spass gehörten zum täglichen Programm. Neben Nummerngames, Abkochübungen und einem Badibesuch war ein 24 Stunden Game für die älteren Teilnehmer einer der Höhepunkt des Lagers. Für die Kleineren war es eine eigene Nachtübung mit Überfall. Jedoch auch der ruhige Teil mit den täglichen Andachten kam nicht zu kurz. Nicht nur Eltern und Banditen überfielen den Lagerplatz, sondern auch Massen von Zecken.

Das Küchenteam begeisterte uns ein weiteres Mal mit hervorragendem Essen.
Ob Gross oder Klein, alle verstanden sich prima und genossen die Zeit trotz häufigem Regen. Am Freitag wurde wegen eines bevorstehenden Gewitters der ganze Lagerplatz abgebaut. Deshalb wurde die letzte Nacht in der Scheune verbracht.

Nach einer Woche Lagervergnügen wurde die Heimreise angetreten.
Am Bahnhof Rupperswil erhielt jeder als Erinnerung einen selbst gegossenen Cowboyhut. Ein herzliches Dankeschön geht an „Rüebli Chrut", Jugend und Sport sowie ans Leiter- und Küchenteam.

Für die wilde JS Robi: Zwirbel, Selva und Stella

Aktuelle Nachrichten