Leserbeitrag
Wie funktioniert die Lobbyarbeit in Bundesbern? Der Verband AVUSA lädt ein.

Daniela Matter-Hunziker
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am 27. März 2013 wird Herr Dominik Lehmann vom Verband CURAVIVA Schweiz ein Fach-Referat zum Thema „Wie läuft die Lobby-Arbeit in Bern? - Wie kann ein Verband seine Interessen in der Politik einbringen?“ halten. Herr Lehmann ist Leiter Kommunikation und Marketing beim nationalen Dachverband der rund 2‘400 Heimen und sozialen Institutionen aus den Bereichen «Menschen im Alter», «erwachsene Menschen mit Behinderung» sowie «Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen».

Was genau macht ein Verantwortlicher Public Affairs? Welche Lobbying-Kanäle nutzt CURAVIVA Schweiz? Diesen und ähnlichen Fragen geht Herr Lehmann in seinem Vortrag nach.

Die Veranstaltung ist von AVUSA organisiert und findet am 27. März um 16.00 Uhr in der Stiftung MBF in Stein AG statt. Alle interessierten Personen sind herzlich eingeladen; der Eintritt ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erwünscht.

AVUSA ist der Kantonalverband Aargau von CURAVIVA und INSOS Schweiz und vertritt die Interessen von 57 Sozialunternehmen im Kanton Aargau, in denen rund 4‘000 Menschen mit unterschiedlichsten Beeinträchtigungen eine Arbeit, eine Ausbildung, eine Tagesstruktur und/oder ein Zuhause finden und nach Möglichkeit eine Integrationsmassnahme oder eine berufliche Massnahme absolvieren können (www.avusa.ch).

Kontakt

Alessandro Ghisletta, Geschäftsleiter AVUSA, Tel. 062 888 01 60, ghisletta@avusa.ch

Aktuelle Nachrichten