Leserbeitrag
Weinwunder - Wunderwein

Therese Delay
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Benedikt Schenker, Würenlingen

Weinwunder- Wunderwein

Ökumenischer Fasnachtsgottesdienst in der Kirche St. Michael in Würenlingen.

Bereits gehört er fest zum Fastnachtstreiben in Würenlingen, der ökumenische Gottesdienst am letzten Samstag vor dem grossen Fasnachtsfest.

Auch in diesem Jahr durften der reformierte Pfarrer Urs Klingler und der katholische Gemeindeleiter Stefan Heim zahlreiche Gläubige, Narren, Masken, Musizierende der Guggenmusik „Steibruchschränzer Würenlingen“ und das Leiterteam der „Jubla“ in der Kirche begrüssen.

Was wäre ein Fest ohne ein gutes Glas Wein? In ihrer Ansprache zitierten die beiden Seelsorger manche Bibelstellen, in denen der Weingenuss gelobt, jedoch vor Übermass gewarnt wird. In der Form einer launigen Büttenrede vorgetragen, entlockte diese Ansprache manch einem Gottesdienstbesucher, mancher Gottesdienstbesucherin ein Schmunzeln oder Lachen. Und vielleicht wird sie dem ein oder der andern in den kommenden närrischen Tagen wiederum in Erinnerung sein.

Lachen, tanzen, schräge Musik in der Kirche; vielleicht gelingt es in Würenlingen auch so „die Glut unter der Asche“ (Abt Martin Werlen) immer wieder ein klein wenig zu schüren.

Therese Delay