Leserbeitrag
Wanderung

Finsterwald Urs
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Wandergruppe Villigen

Wanderung vom 24.09.2015

Ins Stammertal im Zürcher Weinland

Die Wettervorhersage war für den Donnerstag optimal, so konnte Reiseleiter Bruno Leibacher 36 Wandersleute begrüssen. Für diese Wanderung nahm die Gruppe eine längere Bahnfahrt mit der S-Bahn über Zürich-Winterthur nach Stammheim in Kauf. Zu Beginn war es noch neblig, jedoch angenehmes Wanderwetter.

So nahm die Gruppe den Weg Richtung Guntalingen untere die Füsse. In dieser Gegend wird noch Hopfen angepflanzt. Der wird in der Schaubrauerei zum Hopfentropf Hof

direkt zu Stammheimer Bier verarbeitet, zusätzlich werden weitere Aktivitäten angeboten.

Dazu reichte aber die Zeit nicht, halt zu machen.

Zur Abwechslung konnte auf der Anhöhe das Schloss Girsberg, das in Privatbesitz ist, aus der Ferne betrachtet werden.

Der Wanderweg führte durch das Dorf Guntalingen. Die wunderbar gepflegten und restaurierten Riegelhäuser mit dem schönen Blumenschmuck machten Eindruck.

Wir „Juramenschen“ konnten nur über die weiten, fruchtbaren Felder staunen.

Die Strasse führte durch eine abwechslungsreiche Gegend, durch den Weiler Gisenhard.

Zur Mittagsrast erreichte die Gruppe das Restaurant Thalacker in Ossingen, hier wurde ausgiebig getafelt.

Am Nachmittag marschierte die Gruppe vorbei am Schloss Wyden Richtung Thur. Im Weiler Hausen wurde vor einem schönen Riegelhaus die Foto geknipst. Jetzt ging es hinunter zum Thurweg. Der schöne Wanderpfad führt direkt der Thur entlang. Unter den Brücken von Eisen- und Autobahn durch, erreichte die Gruppe die alte Holzbrücke in Andelfingen. Hier musste noch die Steigung zum Dorfplatz bewältigt werden. Zur Belohnung reichte die Zeit zu einem Kaffee. Zum Abschluss konnte auf dem Bahnhofplatz die Dorfkirche mit dem speziellen Kirchturm bewundert werden. Die Rückreise erfolgte auf derselben Strecke wie die Anreise.

Die nächste Wanderung führt die Villiger ins Fricktal auf den Eisenweg, von Zeihen nach Wölflinswil, mit der Besichtigung des Bergwerkes in Herznach.

Aktuelle Nachrichten