Leserbeitrag
Vier Brote für ein Hallelujah

Anita Panzer
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Damit ein Traum wahr wird, stehen die Ministrantinnen und Ministranten der Pfarrei Peter und Paul am nächsten Samstag, 7. September, schon früh auf den Beinen. In der Backstube der Familie Schweizer backen die Kinder und Jugendlichen laufend frische Brote und verkaufen diese von 8.30 bis 16 Uhr auf dem Holzmarkt in der Aarauer City und auf dem Nordplatz vor dem Telli-Einkaufszentrum.

Lorbeerkranz des Cäsar

Nicht vier Fäuste für ein Halleluja, sondern 100 fleissige Hände setzten sich mit allen Kräften für eine gemeinsame Sache ein. Die Aarauer Minis wollen nochmals zusammen mit ihrem Seelsorger Claudio Tomassini, der Ende Oktober die Pfarrei Peter und Paul verlassen wird, eine Reise in die Ewige Stadt am Tiber erleben. Damit die Reise in den Süden für alle Kinder und Jugendlichen finanziell tragbar ist und alle mitreisen können, braucht die Reisekasse dringend noch einen grossen Zustupf. Mit Begeisterung und fachkundiger Hilfe von Bäckermeister Rudolf Schweizer haben die Jungen ein ganz besonderes Römerbrot mit dem Lorbeerkranz des Cäsar aus dem Ofen gezaubert. Dieses verkaufen sie am kommenden Samstag für Fr. 8.— pro Stück beim Oberturm auf dem Holzmarkt und vor dem Einkaufszentrum Telli.

Hauslieferung per Velo

„Sie haben Mehl eingekauft, ich glaube, wir können den halben Kanton zwischen Vindonissa und Augusta Raurica mit Römerbrot verpflegen“, schmunzelt Claudio Tomassini. Der Seelsorger hofft, dass der grossartige Einsatz der Jugendlichen belohnt wird und die beiden Brotstände zwischen den vielen Wahlplakaten auch wahrgenommen werden. Der Duft des feinen Brotes werde die Kundschaft hoffentlich schon anlocken. Die grösseren Minis haben auch eine Velo-Gruppe auf die Beine gestellt. Deshalb kann das besondere Brot sogar vorbestellt werden. Es wird dann per Velo am Samstagvormittag, 7. September ab 9 Uhr direkt aus dem Ofen nach Hause geliefert. Bestellungen nimmt das Pfarramt entgegen: Tel. 062 832 42 00 oder pfarramt@pfarrei-aarau.ch

Reisefieber und Erntedank

Ebenfalls wird das Römerbrot mit dem Cäsarkranz nach den beiden Erntedank-Gottesdiensten auf dem Kirchplatz Peter und Paul angeboten. Ob es schon das Reisefieber war oder vorerst noch das Brotfieber? Beim Fototermin in der übervollen Backstube war von den Minis auf jeden Fall schon ein maximales Herzklopfen zu spüren. Als endlich alle neben dem heissen Ofen still standen, rief eine Stimme: „Das nächste Mal verkaufen wir Gelati!“

Aktuelle Nachrichten