Leserbeitrag
Vereinsreise Gemischter Chor Hausen

Der Gemischte Chor Hausen auf dem Togenburger Klangweg

Drucken
Teilen

Trotz bedecktem Himmel machten sich die Hauser Sängerinnen und Sänger guten Mutes auf in die Ostschweiz. Über Wil und Nesslau führten uns Zug und Postauto nach Alt St. Johann und dann ging's mit der Gondelbahn auf die Alp Sellamatt zum Ausgangspunkt unserer gemütlichen Höhenwanderung auf dem Toggenburger Klangweg. Nach einem Drittel der Distanz durften wir dank der anhaltenden Föhnlage das Mittagessen bei Sonnenschein auf der Terrasse geniessen. Dann führte uns der Weg nach Oberdorf und von dort mit der Sesselbahn oder zu Fuss hinunter nach Wildhaus. Unterwegs machten wir immer wieder Halt, um die vielfältigen Klangerlebnisse am Rande des Wanderweges zu geniessen und zu bestaunen. Kurz nachdem wir unser Wanderziel erreicht hatten, war es auch im Toggenburg vorbei mit dem schönen Wetter, und wir flüchteten uns vor den bald immer dichter fallenden Regentropfen ins Restaurant, um uns vor der langen Heimfahrt noch einmal zu stärken. Bei dieser Gelegenheit kamen endlich auch die mitgebrachten Liederbücher zu ihrem Recht. Bei bedecktem Himmel, aus dem aber nun kein Regen mehr fiel, ging es auf dem gleichen Weg zurück in die heiamtlichen Gefilde. wo wir auf eine schöne und erlebnisreiche Vereinsreise 2011 zurückblicken konnten.

Aktuelle Nachrichten