Leserbeitrag
Verein Kinderbetreuung Mutschellen

Weiterbildung für die Mitarbeiterinnen

Drucken
Teilen

Der Verein Kinderbetreuung Mutschellen erfüllt in den Gemeinden Berikon, Rudolfstetten und Widen mit seinen Mittagstischen ein wichtiges gesellschaftliches Bedürfnis. Den Mittagstischkindern werden ein Ort der Begegnung für Kinder verschiedener Altersstufen, gesunde Mittagessen und abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten angeboten. Die Betreuerinnen und deren Köchinnen und Helferinnen lernen in verschiedenen Weiterbildungen kompetent mit allfälligen schwierigen Situationen umzugehen.

Die Mittagstischfrauen lernten an drei Kursabenden einfühlend zu kommunizieren. Die bekannte Kommunikationstrainerin, Coach und Mediatorin Margrit Weber-Scherrer aus Zufikon geht auf die konkreten Situationen am Mittagstisch ein: Wie können die Mittagstischbetreuerinnen reagieren bei Kindern, die mit Essen spielen, z.B. Brotkrumen oder Apfelstücke herumwerfen, wie mit Kindern, die andere provozieren oder sogar Gewalt anwenden?

Frau Weber betont, dass alles, was getan und gesagt wird, ist um unsere Bedürfnisse zu befriedigen. Wenn wir uns dessen bewusst wären, würden wir bestimmt häufiger anders auf Andere zugehen. Wenn z.B. ein Kind, nennen wir es Ruedi, ein anderes provoziert: worum geht es da? Was war der Auslöser? Hat das andere Kind etwas gesagt oder getan, Ruedi etwas weggenommen oder ihm ev. sogar die Zunge rausgestreckt? Hat dies Ruedi geärgert und geht es ihm um Respekt oder Anerkennung? Wenn das Bedürfnis erkannt ist, können neue Lösungsmöglichkeiten gesucht werden. Bedürfnisse können auf viele Arten befriedigt werden, das andere Kind zu provizieren ist nur eine von vielen Möglichkeiten.

Bedürfnisse ernst nehmen ist daher auch Gewaltprävention. Indem die Mittagstischfrauen anstatt mit Repression mit Einfühlung auf störendes Verhalten eingehen und dabei alle Beteiligten ernst nehmen, verhelfen sie allfälligen Störenfrieden selber zu andern als gewaltvollen Reaktionsweisen. Gleichzeitig schaffen sie ein vertrauensvolles und sicheres Klima am Mittagstisch.

Weiterbildung in der Kinderbetreuung ist nach wie vor gefragt: die Betreuerin des Mittagstisches Rudolfstetten hat im letzten Jahr den Kurs „Kinderbetreuung am Mittagstisch - Kinderbetreuung vor und nach der Schule" absolviert. Seit Ende April drücken auch die leitenden Betreuerinnen der beiden Mittagstische in Berikon und des Mittagstisches in Widen die Schulbank und vertiefen ihr Wissen während 12 Kurstagen in Pädagogik und Entwicklungspsychologie, Kommunikation, Ernährungsbedürfnisse und vielen weiteren interessanten Themen. Geplant ist, dass in den nächsten Jahren weitere Mitarbeiterinnen der Mittagstische diesen Kurs absolvieren werden. Somit sind die Mitarbeiterinnen der Mittagstische auf dem Mutschellen bereit für jegliche Herausforderungen. (jma)

Aktuelle Nachrichten