Leserbeitrag
Verein 60 Plus Aarau und Umgebung

Ausfahrt mit Furka-Dampfbahn

Drucken
Teilen

Mit gegen sechshundert Mitgliedern ist der Verein 60 Plus Aarau und Umgebung, der ehemalige Altersgenossenverein, einer der grössten und ältesten Verein in der Region. Älteren Mitmenschen Ausflüge und eine Ferienwoche anzubieten, die abwechslungsreich und doch preisgünstig sind, ist sein Hauptzweck. Einen der Höhepunkte des Jahresprogramms bildet stets die sommerliche Pässefahrt. Diesmal nahmen genau 100 Mitglieder an der Fahrt mit der Dampfbahn auf der Furka-Bergstrecke teil. Sommerliche Wärme begleitete die Reiselustigen durch Obwalden und über den Brünig; erst am Abend sollten dort heftige Gewitter niedergehen.

Das Mittagessen auf der Grimselpasshöhe wurde zügig serviert; denn in Gletsch erwarteten uns die historischen Wagen des Dampfzuges. Der Kondukteur in einer Uniform, die alle an die Kindheitstage erinnerte, knipste nicht nur die Billette. Er kommentierte auch die Fahrt in bestem Hamburger Deutsch; denn es sind Freiwillige aus halb Europa, die dieses technische Kulturgut erhalten und betreiben. Fast zwei Stunden dauerte der Übergang nach Realp auf der Urner Seite des Passes, unterbrochen allerdings von einem ausgiebigen Halt bei der Furka-Bergstation, 2160 Meter über Meereshöhe. Viel milderes Klima zeichnete dann die abendliche Pause am Seeufer in Füelen aus. Stau im Seelisbergtunnel zwang schliesslich zur Änderung der Route. So fuhren die drei Busse über die Axenstrasse, vorbei an Lauerzersee und Zugersee und auf der neuen Autobahn durch das Knonauer Amt in den Aargau zurück.

Der Verein 60 Plus nimmt gern weitere Mitglieder auf. Wer sich interessiert, melde sich bei Rolf Schlegel, Tel. 062 823 76 96, v60plus@hispeed.ch. ug

Aktuelle Nachrichten