Leserbeitrag
Verabschiedung von Pfarrer Uwe Buschmaas in der Kirche Mutschellen

Marcel Siegrist
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Mehr Gottesdienstbesucher als an einem „gewöhnlichen“ Sonntag wollten sich die letzte Predigt von Pfr. Uwe Buschmaas nicht entgehen lassen. Und sie wurden nicht enttäuscht: Mit launigen, aber auch nachdenklichen Worten verabschiedete er sich von seiner Gemeinde. Am Schluss wurde er, wie dies seit Kurzem in der Aargauer Landeskirche üblich ist, von Vizedekanin Corinne Dobler aus seinen Verpflichtungen der Gemeinde gegenüber entlassen.

Seit dem 1. Juni 2003 teilte sich Pfarrer Uwe Buschmaas, zusammen mit seiner leider allzu früh verstorbenen Frau, Pfarrerin Frauke von Essen, eines der Pfarrämter auf dem Mutschellen. Nebst den üblichen pfarramtlichen Tätigkeiten lag das Schwergewicht seiner Tätigkeit im Konfirmandenunterricht und der Jugendarbeit.

Nach dem Tod seiner Frau übernahm er auch ihr 50 %-Pensum. Im Verlaufe der Jahre, bedingt durch Wechsel in der Pfarrerschaft, übernahm Uwe Buschmaas, nebst anderen Verpflichtungen, auch die Verantwortung der Seelsorge und Gottesdienste im Pflegezentrum Reusspark in Niederwil. Sein grosses Fachwissen und seine stets der Sache dienenden Voten waren in verschiedenen Kommissionen und in der Organisationsentwicklung der Kirchgemeinde gefragt.

Ein besonderes Anliegen war ihm die Ausbildung der Laienprediger in den Kirchgemeinden. Deshalb engagierte er sich in der kantonalen Kommission als Co-Präsident. Aber auch als Synodaler der Landeskirche setzte er sich für deren Entwicklung ein.

In Irmelin Drüner, Pfarrerin in der Kirchgemeinde Mellingen, fand Uwe Buschmaas privat ein neues Glück. Von dieser Verbindung durften die beiden Kirchgemeinden profitieren, indem verschiedene gemeinsame Projekte durchgeführt werden konnten. Möglich, dass diese intensive Zusammenarbeit die beiden in ihrem Wunsch, miteinander ein Pfarramt zu übernehmen, bestärkte. Nun bot sich ihnen die Chance dazu in einer Kirchgemeinde in der Ostschweiz. Wir wünschen ihnen alles Gute und Gottes Segen in ihrem neuen Wirkungskreis.

Mit Uwe Buschmaas lassen wir einen Menschen ziehen, mit dem man sich in tiefgründigen Gesprächen austauschen konnte, der mit grossem Verständnis zuhörte, mit Bestimmtheit aber auch seine Meinung vertrat. Einen Pfarrer aber auch, dessen tiefe und ehrliche Beziehung zu Gott in der Seelsorge wie auch in seinen Predigten spürbar zum Ausdruck kam.

Lieber Uwe, wir danken dir von ganzem Herzen für dein Wirken während den 12 Jahren, in denen du in unserer Kirchgemeinde tätig warst. Wir haben gemeinsam Höhen und Tiefen durchlebt und ich wünsche dir, dass du vor allem die schönen und positiven Momente in Erinnerung behältst!

Manfred Streich, Präsident der Ref. Kirchgemeinde Bremgarten-Mutschellen

Aktuelle Nachrichten