Leserbeitrag
Unihockey der Extraklasse im Fricktal

Fabienne Schmid
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Die erste Mannschaft von Wild Goose Wil-Gansingen steht in den Playoffs der höchsten Kleinfeldliga und trifft dort im Viertelfinal auf den UHC Blumenstein.

Wenn man den Wild Goose Spielern als Aufsteiger vor der Saison den Ligaerhalt angeboten hätte, hätten wohl fast alle unterschrieben. Doch schon nach wenigen Spielen konnte man sehen, dass die Wildgänse auch gegen die besten Mannschaften der Schweiz mithalten können. Und so änderten die Ziele der Spieler, statt Ligaerhalt hiess es nun plötzlich Playoffqualifikation. Den Grundstein für diese starke Saison legte man vom Oktober bis Ende Dezember als man acht Spiele in Folge ungeschlagen blieb. Selbst der Schweizermeister aus Lengnau musste sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Erst der Rekordmeister aus Gossau konnte die Serie der Gänse brechen. Doch dies schien sie nicht weiter zu stören und so gewannen sie aus den letzten sieben Spielen deren fünf.

Nach 18 Meisterschaftspartien rangierte Wild Goose zwei Punkte hinter Gossau und Lengnau auf dem dritten Rang und trifft nun in den Playoffs auf den Zweiten der anderen Gruppe, den UHC Blumenstein. Die Blumensteiner sind in einer beneidenswerten Form. 2013 haben die Berner alle Spiele gewonnen, eines sogar zu Null! Doch Blumenstein hat nicht die besten Erfahrungen mit Wild Goose gemacht. Vor anderthalb Jahren setzten sich die Fricktaler, damals als 2. Ligist, im Schweizer Cup gegen eben diese Berner verdient mit 15:10 durch. Seit damals haben sich beiden Mannschaften jedoch enorm verbessert, was eine sehr spannende, hochkarätige und ausgeglichene Serie vermuten lässt.

Gespielt wird im „Best of 3“ Modus, dass heisst, jene Mannschaft welche zuerst zwei Spiele gewinnt, qualifiziert sich für den Halbfinal. Die erste Partie findet am Samstag den 16. März in Heimenschwand statt, ehe es am darauf folgenden Samstag in Kaisten zum Heimspiel der Spielergemeinschaft Wild Goose Wil-Gansingen kommen wird. Sollte nach diesen Spielen keine Mannschaft zweimal gewonnen haben, folgt am Sonntag 24. März in Heimenschwand der grosse Showdown.

Das Heimspiel von Wild Goose in der Sporthalle Hofstatt in Kaisten findet am Samstag den 23. März um 18:00 Uhr statt. Die Spieler freuen sich auf grosse Unterstützung aus der Region, damit die Saison noch ein wenig länger dauert.

Aktuelle Nachrichten