Leserbeitrag
Trachtengruppe Würenlos im St. Bernhard in Wettingen

Helen Suter
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am 23. Mai 2013 sorgte die Trachtengruppe Würenlos für Aufsehen im Alters- und Pflegezentrum St. Bernhard in Wettingen. Die Zuschauenden genossen bei Schweizer Volkstänzen und bekannten Liedern einen speziellen Nachmittag. Mit den Tänzen „Nagelschmied“ und „Uf em Rossbode“ wurde die einstündige Darbietung eröffnet. Danach stellte Helen Suter die verschiedenen Trachten vor und wies auf Herkunft und Unterschiede hin. Da die Schweizer Frauentrachten sehr züchtig geschneidert sind, durften die Zuschauenden sogar ein Blick unter die Röcke werfen. Im Gegensatz zum Dirndl sieht man bei Schweizer Frauen-Trachten fast keine nackte Haut! Mit den Volkstänzen „I de Müli“ und „Glückspilz“ wurde der erste Block abgeschlossen.

Im Zwischenteil spielte Peter Koch auf seiner Handharmonika Potpourris und Lieder zum mit summen und mit singen. Diese Gelegenheit wurde von Singbegeisterten gerne genutzt.

Im zweiten Block erfreuten sich die Zuschauer an Volkstänzen mit diesen Namen: Menzinger Schottisch, Veieli Walzer, Krawall im Stall und Pöschtler. Das Publikum dankte für die schöne Abwechslung mit Applaus und die Tänzerinnen und Tänzer der Trachtengruppe Würenlos verabschiedeten sich vom St. Bernhard mit einer Zugabe.

Trachtengruppe Würenlos, Roland Müller