Leserbeitrag
Tag der offenen Tür in der Altersresidenz Auepark

Wer hat nicht schon davon geträumt sich nach einem Leben voller Arbeit und Stress an einem wunderschönen Ort zu erholen? Diese Frage haben sich die turnenden Vereine Auenstein auch gestellt und passend zum neuen Naherholungsgebiet an der Aare am diesjährigen Turnerabend die Altersresidenz Auepark ins Leben gerufen. Was bei den Seniorinnen und Senioren alles passieren kann, zeigt ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm, das dieses Jahr sogar mit einem Gastauftritt des SV Auenstein/Picchi auftrumpfen kann.

Drucken
Teilen

In der von vielen bunten Kitu-Gartenzwergen umgebenen und am Wasserfall der Muki-Kinder gelegenen Altersresidenz wird es selten langweilig: Während sich die Mädchen, die ihre Grosseltern besuchen, auf dem Spielplatz vergnügen, halten sich die Männer mit Altersturnen fit. Am Barren turnende Hausmeister und das Servicepersonal der Damen und Mädchen sorgen dafür, dass alles rund läuft. Und wer sich schon immer gefragt hat, was die Acapickels nach ihrer Pension im Schilde führen, ist in Auenstein bei der Frauenriege genau richtig. Nichts scheint die Idylle zu trüben, aber dass es im Altersheim auch Schattenseiten gibt, zeigt der Turnverein auf unterhaltsame Weise. Zum Glück gibt es da noch diese Bauerntöchter, die zur Freude der drei Bewohner, die mit teilweise mit schwarzem Humor gespickten Sketchen durch das Programm führen, in der Residenz vorbei kommen...
Natürlich dürfen in einer neu eröffneten Altersresidenz auch Ausgangsmöglichkeiten nicht fehlen, so laden die beiden Bars (inkl. Rollatorwerkstatt) zum verweilen ein und zur Musik der „Players" kann man das Tanzbein schwingen... Wer sich selber von den Vorteilen dieser speziellen Altersresidenz überzeugen möchte, hat am nächsten Samstag 22. Januar nochmals Gelegenheit dazu. Reservationen: Donnerstag, 20. Januar, zwischen 18:00 und 19:00 Uhr unter der Nummer 079 466 09 79.

Aktuelle Nachrichten