Leserbeitrag
SVP Dietikon besucht Nationalrat Hans Egloff

Vorstand SVP Dietikon
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
DSC08661.JPG
DSC08691.JPG
DSC08698.JPG

Bilder zum Leserbeitrag

Christian Huber, Dietikon

Eine stattliche Zahl Limmattalerinnen und Limmattaler folgte einer Einladung der SVP Dietikon in die Bundeshauptstadt nach Bern. Nach einem kurzen Abstecher zum bernischen Wappentier in den Bärengraben führte der Weg zunächst ins Hotel Bern zum Mittagessen - Das ehemalige Volkshaus wurde 1914 von Arbeiterführern eröffnet und ist bis heute ein beliebter Treffpunkt der Sozialdemokraten, womit bewiesen wäre, dass die SVP keine Berührungsängste gegenüber Andersdenkenden kennt. Höhepunkt des Ausflugs bildete aber zweifelsohne der Besuch des Bundeshauses und das Zusammentreffen mit unserem Limmattaler Nationalrat Hans Egloff: Den Mitgereisten bot sich zunächst die Gelegenheit auf der Zuschauertribüne des Nationalratssaales die Eintretensdebatte zur Revision des Alkoholgesetzes zu verfolgen. Die Undiszipliniertheit und die damit verbundene Unruhe im Ratssaal störte offensichtlich nicht nur die Zuschauerinnen und Zuschauer auf der Tribüne sondern auch die Nationalratspräsidentin, die mehrfach zur Ruhe mahnen musste. In einem Sitzungszimmer des Bundeshauses gewährte Nationalrat Hans Egloff den Besuchern aus dem Bezirk Dietikon schliesslich einen Einblick in den anstrengenden und reich befrachteten Arbeitstag eines Nationalrates während der Session in Bern. Hans Egloff liess durchblicken, dass es nach einer gewissen Weile durchaus zu einer Art Lagerkoller kommen können und man sich gerade deshalb immer wieder sehr auf Besuch aus der eigenen Heimat freue. Nach einer lehrreichen und äusserst interessanten Führung durch den eindrucksvollen Bau des Bundeshauses fand ein spannender und kurzweiliger Tag schliesslich seinen Abschluss.

Aktuelle Nachrichten