Leserbeitrag
Superstar of Bettmiland

Elisabeth Abbassi
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
15 Bilder
5-Stern-Köchinnen Frau Schmid und Frau Goetz
Mittagessen
Auf dem Weg zur Piste
Fotoschuuting
Unser Top-Leiterteam
Bald gibt's Essen
Abendprogramm
in Siegerpose
Dort, ganz weit unter dem Nebel liegt Möriken ;-)
Mit unseren Schneeschuhen bergauf
...und dann noch schnell zum Matterhorn hinüber...
Wir waren hier
Fariba beim Schöpfen am Buffet
Herr Fischer

Bilder zum Leserbeitrag

Am Sonntag fuhr das Kleine Möriker-Lager auf die Bettmi. Ein tolles Lager! Tolle Kinder, ein super Leiterteam, beste Stimmung, guten Schnee und manchmal sogar Nebel frei- was will man mehr?

Am letzten Sonntagmorgen gegen neun Uhr herrschte auf dem Möriker Schulhausplatz ein für diese Zeit ungewohnt reges Treiben: Haufenweise wurden Koffer, Taschen, Kisten und Ski- und Snowboardsäcke angekarrt und in den bereit stehenden Bus verladen. Kurze Zeit später war der Spuk wieder vobei; noch schnell ein Abschiedsküsschen, ein Winken und weg war der Bus. Die Fahrt verlief gut und ohne Zwischenfälle. So standen wir bereits um drei Uhr am Nachmittag auf der Bettmeralp und konnten nach einem etwa viertelstündigen Fussmarsch unser Haus beziehen. Zimmerbezug, Einräumen, und schon stand das erste Nachtessen auf dem Serviertisch. Nach dem Essen erteilte das Leiterteam einen Crash-Kurs in Ski- und Snowboardpflege (die Eltern werden's danken) daneben ging's dann noch etwas an die frische Luft - im Hinblick auf eine möglichst ungestörte Nachtruhe, ein immer wieder wirkungsvoller Trick. So schliefen denn nicht nur das ungefütterte Lagermurmeli und der treue Lagerhund tief und fest bis zur Tagwache. Nach dem Morgenessen bereiteten den Schülern die Ämtli einiges Kopfzerbrechen: Musste man beim Esszimmer abräumen die Tische abräumen, wo waren Lappen und Besen, wo waren da die Katzen, die gefüttert und die Murmelihöhle, die ausgemistet werden musste? Um neun ging's auf die Piste, bei mässigem Wetter, aber nichts desto trotz mit bester Stimmung. Am späteren Nachmittag eine erste Duschrunde, dann schnell ab ins Dorf, damit man rechtzeitig wieder zurück sein konnte. Nach dem Nachtessen (Currygeschnetzeltes mit Reis) ein Fotoschuuting und dann ein Parcours mit unseren Schneeschuhen. Dieser erwies sich für einige als echte Herausforderung, dies umso mehr, als die erreichten Punkte natürlich über die Chancen für unseren Superstar of Bettmiland entscheidend sein konnten.
Am Mittwoch durften die Schüler wählen: Schneeschuhwandern, Langlaufen, Pistenfahren das vierte Angebot, das Schlittschuhfahren fiel leider dem zu warmen Wetter zum Opfer: die Bahn war zu.
Am Donnerstagmorgen war unsere Lagerärztin gefragt: gleich mehrere Patienten mussten die Sprechstunde aufsuchen. Waren es noch letzte Ausläufer der Darmgrippenepidemie, welche unsere Schule letzte Woche heimgesucht hatte oder eventuell doch eher der Cocktail aus den aus dem Dorf angeschleppten Chips gepaart mit nicht gerade ausgiebigem Schlaf? Viel trinken und etwas Ruhe half glücklicherweise schon in einigen Fällen weiter.
Wer zum Superstar gekürt wird, können wir aus verständlichen Günden an dieser Stelle leider noch nicht verraten.
So viel dürfen wir aber sagen: Wir haben ganz super tolle, nette und friedliche Kinder bei uns. Keines tut kompliziert, keines schwierig und alle sind friedlich miteinander - in riesen Kompliment allen Eltern!!
Ein besonders fettes Dankeschön gehört unserem Leiterteam. Adrian ist schon zum elften Mal dabei, Katja und Roja feiern dieses Jahr das fünfjährige Jubiläum, auch alle andern Leiterinnen und Leiter sind längst bekannt und bewährt und leisten einen super Einsatz. Mit viel Humor, Begeisterung, viel Können und ihrem grossem Verantwortungsbewusstsein machen sie dieses Lager überhaupt möglich.

Ganz zum Schluss möchten wir uns bei der Möriker Seniorengruppe ganz herzlich bedanken. Sie haben im Sommer wieder eine Woche in unser Haus investiert. Es ist immer spannend zu entdecken, was ihr im vergangenen Sommer wieder alles geflickt und verbessert habt. Ganz herzlichen Dank euch allen. Ihr hält das Haus super in Schwung und die wunderschönen Laminatböden sind schlicht sensationell!!
Elisabeth Abbassi