Leserbeitrag
Starke Sportler in der Hallen-WM und der Zürich Game Show

Marie Baltensberger
Drucken
Teilen

Sport im Aargau wird groß geschrieben. Immerhin trifft man vor Ort besonders gute Voraussetzungen, um Sport zu treiben. Im Jurapark Aargau ist viel Wintersport und Bergsport möglich und auch Jogger kommen auf ihre Kosten. Nun zeigen in der Hallen-WM die Sportler eine starke Leistung. Es gab einen souveränen Start von Kambundji und Del Ponte. Im Sprint über 60 Meter konnten die Sportler eine große Leistung erbringen.

Schneller Lauf in Birmingham

Auch Sportler aus dem Aargau zeigten in Birmingham ihre beste Leistung. Mujinga Kambundji ist eine der Sportlerinnen, die den Sprung in das Halbfinale geschafft haben. Die Bernerin konnte mit ihren jungen 25 Jahren einen schnellen Sprint hinlegen und viele der anderen Sportlerinnen hinter sich lassen. Weiterhin zieht die Sportlerin Ajla Del Ponte mit in die folgende Runde ein.

Das Aargau ist stolz

Der erste auftritt in der Hallen-WM erscheint sehr souverän. Kambundji bewältigte die Strecke in der Vorlaufserie in gerade einmal 7,15 Sekunden. Hiermit ist sie Zweite geworden, wobei es die drittbeste Zeit der 47 Starterinnen ist. Die Siegerin des Laufes ist die Französin Carolle Zahi mit 7,11 Sekunden. Del Ponte lief hingegen ein wenig langsamer. Sie bewältigte die 60 Meter in 7,31 Sekunden. Hiermit kommt sie in der Gesamtleistung auf den 23. Platz.

eSports im Aargau

Seit vielen Wochen wird im Sport gefiebert. Darüber hinaus finden sich auch noch viele weitere Orte, an denen teils sogar sehr sportliche Leistung erbracht wird. Auch im Sport geht es nur um Spiele und den Geist des Wettkampfes. Ähnliche Wettkämpfe finden in vielen Bereichen statt. In diesem Jahr außerdem auch im Bereich Games. Auf der Zurich Game Show treffen sich im September wieder die Gamer. Auf der Messe geht es Mitte September für drei Tage zwar nicht direkt um Sport, aber im Kern um Gaming (Spiele wie z.B. Minecraft), eSports, Cosplay, Electronic Devices oder auch Board Games. Zumindest in den eSports erhalten sportlich orientierte Spieler eine Chance auf einen Sieg.

Medaillen im Sport

Auf der Zurich Game Show geht es im Kern nicht um Medaillen. Auch hier will jeder der beste Spieler sein, doch Dabeisein ist mehr wert. Im Sport gelangten viele weitere Kandidatinnen für Medaillen in die nächste Runde. Der Ehrgeiz auf den Medaillen-Sieg steigt immer weiter an. Große Hoffnung gibt es auch für alte Sieger. Hoffnungsträger sind aber keineswegs nur die aktuellen Aargauer Sportlerinnen. Die amerikanische Jahresschnellste Javianne Oliver schaffte in ihrer Serie mit 7,29 Sekunden aber immerhin bereits Platz 3.

Aktuelle Nachrichten