Leserbeitrag
Skilager Schulen Böttstein

Claudia Grässli
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
20150313_092920.jpg
DSC00064.JPG
IMG_1156.JPG

Bilder zum Leserbeitrag

Früh aufstehen, hiess es für die Teilnehmer/-innen des diesjährigen Skilagers der Schulen Böttstein am Montagmorgen. Die Erwartungen an die kommende Woche in Obersaxen waren, nicht nur wegen der guten Wetterprognose, hoch. Neben geübten Wintersportlern, die ihre Fahrkünste ausbauen wollten, befanden sich auch zahlreiche blutige Anfänger/-innen, die mit grosser Anspannung auf ihre ersten Pistenerfahrungen warteten, unter den Kindern. Da sich das Leiterteam im Vorfeld auf ein absolutes Handyverbot einigte, wurden die Erwartungen bei manchen Kindern lediglich durch die Aussicht, eine Woche ohne ihr geliebtes Natel verbringen zu müssen, getrübt.

Nach einer langen Carfahrt und einem kurzen Bezug des Lagerhauses ging es am Montagnachmittag direkt auf die Piste. Während die geübten Sportler/-innen sich sofort aufmachten, das Gebiet zu erkunden, starteten die Anfänger ihre ersten Fahrversuche am Übungslift. Dabei liessen sie sich nicht von den zahlreichen Stürzen demotivieren. Schnell zeichneten sich auch sogenannte „Naturtalente“ ab.

Zurück im Lagerhaus stand noch am selben Abend eine Fackelwanderung auf dem Programm. Trotz des anstrengenden Tages, waren die Kinder in der ersten Nacht entgegen den Erwartungen noch recht „aktiv“. Dies legte sich aber bereits in der zweiten Nacht, in der die Kinder dann wohl doch von ihrer Müdigkeit eingeholt wurden. Dies war auch nicht verwunderlich, da die Kinder, begleitet von strahlendem Sonnenschein, jeden Tag ihr Bestes auf der Piste gaben. Dies führte auch dazu, dass die Kinder während der Woche riesige Fortschritte auf den Brettern feiern konnten. Einige Kinder, die zuvor noch nie auf Skiern oder auf dem Snowboard gestanden hatten, konnten am Ende der Woche problemlos die „Talabfahrt“ wagen.

Auch abends standen verschiedene Programmpunkte an. Neben einem spannenden „Quiz-Abend“, an dem die Kinder in Kleingruppen gegeneinander antraten, kamen sie auch in den Genuss eines gemütlichen Kinoabends. Am letzten Abend trällerten die Kinder dann Karaoke-Hits von Helene Fischer, Mark Forster, Sido und Co. Wie an allen Tagen herrschte auch an diesem Abend eine Bombenstimmung.

Für das leibliche Wohl sorgte das Küchenteam, das die Kinder mit leckerem Essen und mindestens genauso leckeren Desserts verwöhnte. In diesem Zusammenhang möchte sich das gesamte Team ganz herzlich für die vielen grosszügigen Essensspenden der Eltern bedanken.

Der strahlende Sonnenschein, die gute Stimmung und die tollen Erfahrungen auf der Piste sorgten schlussendlich dafür, dass die Kinder am Freitagabend auf eine tolle Woche zurückblicken konnten. Nebenbei hat die Woche wieder einmal mehr gezeigt, dass die Kinder auch ohne ihre „geliebten“ Geräte toll miteinander kommunizieren können und dabei sehr viel Spass haben.

verfasst von Julia Hässig

Aktuelle Nachrichten