Leserbeitrag
Ski- und Snowboardlager der PrimarschuleVillmergen in Savognin

62 Schüler und Leiter verbrachten die erste Sportferienwoche im Ski- und Snowboardlager in Savognin. Das Lager fand im Rahmen der Projektwochen statt.

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Einmal mehr hatten die Villmerger grosses Wetterglück, Sonne, Sonne, Sonne und blauer Himmel. Die Pisten waren super präpariert, dem Kunstschnee sei Dank, denn rundherum sah es schon ziemlich grün aus. So konnten sie an 6 Tagen morgens bis abends auf den Skiern und Brettern mit viel Schwung und Elan die Pisten hinunterkurven und immer wieder Neues dazulernen. Am Mittwochnachmittag ging die ganze Schar auf die neue Schlittelpiste. Und tatsächlich hatten sie noch nie eine so gut präparierte Piste benutzen dürfen. Dieser Nachmittag machte allen Lagerteilnehmern riesigen Spass.
Nicht nur am Tag waren die Schüler aktiv, auch am Abend wurde immer ein Programm angeboten. Dieses Jahr fand zum ersten Mal eine Lagerolympiade statt. Täglich wurde eine Disziplin im Abendprogramm durchgeführt. Die Kinder konnten ihr Glück und Können bei folgenden Aktivitäten unter Beweis stellen: Spielabend mit Lotto, Würste braten mit Abfallsackschlitteln, Schnitzeljagd durchs Dorf, Zielwurf mit anschliessendem Kinoabend und als krönenden Abschluss das Skirennen. Diese Olympiade wurde am Schluss von Janis Racis gewonnen. Auf Platz zwei stand Marc Leutwyler, gefolgt von Adrian Fatzer. Alle Schüler durften einen Preis aussuchen, da sich alle grosse Mühe gegeben hatten.
An dieser Stelle möchte ich ein grosses Dankeschön an die beiden Küchenfeen, Frau Widmer und Frau Stäger aussprechen. Die beiden haben einmal mehr unglaublich gut gekocht, so gut, dass die Schar oft alles ratzeputz gegessen hat und die beiden sich von Brot und Käse ernähren mussten. Auch den Leiterinnen Fränzi, Tanja, Sina und Melanie sowie den Leitern Martin Bruggisser, Guido, Roger, Tobias und Sevi ein 1000faches Dankeschön für ihren unermüdlichen Einsatz von morgens früh bis abends spät. Es ist nicht selbstverständlich mit einem so gut harmonisierenden und funktionierenden Leiterteam in ein Lager gehen zu können. Natürlich gehört auch den Kindern ein riesiges Dankeschön. Sie alle haben dazu beigetragen, dass dieses Lager für alle unvergesslich bleiben wird.

Priska Brunner, Lagerleitung

Aktuelle Nachrichten