Leserbeitrag
Seniorenweihnacht in Schneisingen

Eine richtig winterliche Weihnachtsfeier fand im Aemmertsaal statt.

Drucken
Teilen

Über mangelnden Schnee durfte sich an der diesjährigen Seniorenweihnacht niemand beklagen. Im ganzen Dorf lag das frische Weiss dick und weich auf Strassen, Bäumen und Hausdächern. Vielleicht hatte die etwas rutschige Pracht den einen oder anderen Senior vom Gang in den Aemmertsaal abgehalten, denn die Reihen waren dieses Mal etwas lichter als in den Vorjahren. Aber umso mehr freuten sich Yvonne Niklaus, Bethli Fischer, Vreni Hebeisen und Claudia Graf vom frauenforum über die Gäste, die sich durch den Schnee gekämpft hatten. Wie immer waren die Tische liebevoll mit Tannengrün, Misteln, Mandarinen und Nüssen geschmückt worden. Jeder Gast durfte einen duftenden Grittibänz in Empfang nehmen, und bei Kaffee und Tee kam man rasch ins Gespräch.

Die dritte Primarschulklasse unter André Brunner hatte einige Weihnachtslieder für Flöte und Gesang eingeübt und trug diese mit Klavierbegleitung ihres Lehrers vor. Die Frühenglisch-Lektionen zeigten bereits Resultate, denn die Klasse trug gekonnt „We Wish You a Merry Christmas" vor. Anschliessend überreichten die Schülerinnen und Schüler den Senioren bunte, selbst verzierte Kerzengläser. Die beiden Vertretenden der Kirchgemeinden - Ursula Schmidt Mezger und Andreas Brändle - sowie Yvonne Niklaus unterhielten die Anwesenden mit Weihnachtsliedern, der feinfühligen Betrachtung eines sehr alten Krippenmotivs und einer berndeutschen Mundart-Weihnachtsgeschichte von Elisabeth Müller. Und schon bald hiess es wieder, den Heimweg anzutreten durch das dichte Schneegestöber, das im Licht der Strassenlampen fast magisch schimmerte.

Claudia Graf

Aktuelle Nachrichten