Leserbeitrag
Seniorenferien der reformierten Kirchgemeinde Tegerfelden in Arbon

Wunderschöne Tage am Bodensee in froher Gemeinschaft

Drucken
3 Bilder

Es war ein wunderschöner sonniger Tag, dieser Montag, 29. Juni 2009, als sich 18 Teilnehmende und 3 Begleitpersonen zu den gemeinsamen 6-tägigen Seniorenferien am Bodensee (Arbon) aufmachten. Die Reise führte mit dem Car über das Wehntal Richtung St. Gallen mit einem ersten Kaffeehalt bei der Autobahnraststätte Forrenberg. Nach einem kleinen Stadtrundgang im schmucken Bischofszell konnte ein feines Mittagessen in der Taverne zur Linde genossen werden. Dann ging es weiter Richtung Arbon mit einer kurzen Besichtigung des Wasserschlosses Hagenwil. Im Hotel Seegarten in Arbon angekommen, konnten dann alle Feriengäste ein Doppelzimmer, jedoch zur alleinigen Benützung, beziehen. Das Hotel liegt am Stadtrand von Arbon nahe am Wald mit einem Vitaparcour. Dies bot die Möglichkeit, jeden Morgen unter der kundigen und sympathischen Anleitung von Doris Loosli an der frischen Luft Gymnastik- und Atemübungen zu machen. Viele Teilnehmende benutzten diese Gelegenheit, obwohl diese Übungen immer schon um 7.30 Uhr begannen. Bei den Morgenandachten, welche Pfr. J. Hug gestaltete, ging es um die „Ich-bin-Worte" Jesu. In offener Runde kam es zu tiefen und berührenden Gesprächen. Abends gab es vielseitige Programme mit Quiz, Spiel und Spass. Am Donnerstagabend stellten Herr und Frau Kulnik, welche das Hotel Seegarten führen, ihre Arbeit und das Hotel vor. Viele Fragen konnten gestellt werden.

Jeden Tag gab auch Gelegenheit für Seelsorge, welche rege genutzt wurde.

Unsere Reiseleiterin Annemarie Rieder hatte die Ausflüge wieder bestens geplant, so dass alles wunderbar klappte.

Am Dienstag führte der erste Ausflug auf die Blumeninsel Mainau. Mit einer Führung konnten die Gärten und das Arboretum mit den grossen Mamutbäumen, das Schloss und die Kirche entdeckt werden. Auch der italienische Rosengarten, noch in voller Blüte, war sensationell.

Am Mittwoch gab es eine Besichtigung des alten, schön renovierten Städtchens Arbon. Stationen der Führung waren unter anderem die grosse Barockkirche, die dem hl. Martin gewidmet ist, sowie die kleine Galluskapelle und einige schön renovierte Häuser. Nach einer Stärkung im Hotel „Rotes Kreuz" marschierten einige Unerschrockene trotz der grossen Hitze dem See entlang zum Hotel zurück. Pfr. J. Hug übernahm den Taxidienst für die restlichen Teilnehmenden.

Am Donnerstag stand bei weiterhin herrlichem Sommerwetter eine weitere Bootsfahrt auf dem Programm. Es ging mit dem Zug nach Rorschach, dann mit dem Schiff nach Altenrhein und Rheineck, wo das schmucke alte Städtchen bewundert wurde.

Am Freitag gab es eine besondere Überraschung. Um 11.30 Uhr mussten alle vor dem Hotel parat stehen. Mit einem Pferdegespann mit Planwagen und einem Ponygespann mit 3 jungen schwarzen Ponys ging's dem See entlang in die Umgebung von Arbon.

Da der Himmel etwas bedeckt und es nicht so heiss wurde, konnte die Fahrt mit Mittagessensrast richtig genossen werden.

Am Samstag war Rückreisetag. Mit dem Car von Carmäleon-Reisen wurden die Seniorinnen und Senioren wieder abgeholt. Über Romanshorn, Ermatingen ging es zum Schloss Arenenberg, welches besichtigt wurde. Mittagessen gab es Fischrestaurant Krone in Ermatingen. Über den Seerücken Richtung Thurtal ging's zurück in den Kanton Aargau

Die Seniorinnen und Senioren dankten dem Leiterteam, Pfr. J. Hug, Annemarie Rieder und Doris Loosli, mit je einem schönenGeschenkkorb, gefüllt mit feinen einheimischen Produkten aus dem Kanton Thurgau. Alle waren glücklich, nach so schönen und reich erfüllten Tagen ohne Unfall wieder nach Hause zu kommen.

Aktuelle Nachrichten