Leserbeitrag
Selina Furler und Lukas Baroke holen je einen Nationalen Titel

Michèle Christen
Merken
Drucken
Teilen
Lukas Baroke Lukas Baroke - Schweizermeister im Hammerwurf

Lukas Baroke Lukas Baroke - Schweizermeister im Hammerwurf

Die Leichtathleten des SATUS Gränichen Selina Furler und Lukas Baroke überzeugen auch dieses Jahr. Nach den zweiten Rängen aus dem letzten Jahr setzen sie noch ein drauf und holen je eine Schweizermeistertitel.

Schweizer Final UBS Kids Cup

Zwei Tage nachdem die grossen Leichtathletik-Stars bei Weltklasse Zürich gegeneinander antraten, durften sich die erstplatzierten der Kantonalfinals in derselben Weltklasse-Atmosphäre untereinander messen. Selina Furler war zwar „nur“ die Zweitplatzierte, durfte jedoch als beste der 5 Lucky Loser trotzdem zu diesem Schweizer Final antreten. Mit ihren Leistungen von 8.03 über die 60m, den 5.24 im Weitsprung und einer klaren neuen Bestleistung von 50.63 im Ballwurf durfte sie die bronzene Medaille von Kariem Hussein

in Empfang nehmen. In Ihrem Jahrgang 2003 nahmen fast 2000 Mädchen schweizweit teil.

Nachwuchs-Schweizermeisterschaften U18/U16/20

Mit Selina Furler (80m), Michelle Hofer (Speerwurf), Max Baroke (Stabhochsprung), Robin Binz (Kugelstossen) und Lukas Baroke (Kugelstossen, Diskus- und Hammerwurf) erreichten 5 Athleten unseres Vereins die Limiten, die zur Teilnahme an den Titelkämpfen berechtigten.

Mit den widerlichen Bedienungen – Regen, Kälte und zeitweise auch Wind – kam Lukas am besten zurecht. Den Diskus warf er auf 43.50 was zum zweiten Rang reichte. Am darauffolgenden Tag ging er in seiner Paradedisziplin dem Hammerwurf an den Start. Als Jahresbester gehörte er zwar zu den Favoriten auf den Titel, jedoch weiss man nie wie der Formstand der anderen Teilnehmer ist, da es in dieser Disziplin sehr wenige Wettkämpfe gibt. Unter dem Motto „nicht schön aber weit“ nahm er die sechs Würfe in Angriff. Im 5 Durchgang schleuderte er sein Gerät auf 48.89 und verbesserte seine persönliche Bestleistung um mehr als 4 Meter. Yes, der neue Schweizermeister ist Lukas! Endlich durfte er den „Stofffätzen“ – wie er das Abzeichen für den Champion liebevoll nennt – in Empfang nehmen.

Schweizer Final Swiss Athletic Sprint

Dieses Jahr hatten wir mit Selina und Esther Walker gleich zwei Sprinterinnen am Final um die schnellsten Schweizerinnen. Leider musste Esther ihre Nagelschuhe nach dem Zwischenlauf schon wieder in ihre Turntasche packen. Für sie war die Teilnahme und das Erreichen der zweiten Runde schon ein grosser Erfolg. Selina schaffte es wie im Jahr zuvor – wo sie zweite wurde - bis ins Endlauf. Zu Beginn des 80m-Finals war sie noch im Hintertreffen. Doch dann zündete sie ihren Turbo und überspurtete noch alle. Ihre Siegeszeit von 10.19 ist für sie neue persönliche Bestleistung. Selina ist die schnellste Schweizerin 2017 des Jahrgangs 2003!

Der SATUS Gränichen gratuliert allen Athleten für die erfolgreiche Saison.