Leserbeitrag
Schwitzen und Muskelkater für den Oberrieder Bergwald

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Vierzehn Mädchen und Burschen aus Mellingen AG verbrachten vom 13. bis 17. Mai eine Schulwoche besonderer Art in Oberried am Brienzersee. Die Gruppe hat im Bergwaldgebiet, unter der Leitung des Försters Norbert Hildebrand, Wege von Laub und Unrat befreit. Von diesem tatkräftigen Einsatz der freiwilligen HelferInnen profitieren die Gemeinde Oberried und die Natur. Denn gut unterhaltene Wege sind Voraussetzung für eine effektive Pflege des Waldes. Der Oberrieder Bergwald ist wichtig für den Schutz vor Steinschlag und Lawinen.

Die Gemeinde Oberried, die schon seit vierzehn Jahren von der Freiwilligenarbeit der aktiven NaturschützerInnen profitiert, stellt der Gruppe die Unterkunft zur Verfügung und leitet die Arbeiten an. Organisiert wird die Arbeitswoche von der Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz (SUS).

Die SUS setzt sich seit 1976 für den Erhalt und die Pflege der Natur- und Kulturlandschaft ein. Dank dem Engagement der Stiftung haben bisher rund 96'000 SchülerInnen, Lehrlinge, Zivildienstleistende und Erwachsene in der ganzen Schweiz Alpweiden gesäubert, Wege gebaut, Lawinen- und Unwetterschäden geräumt, Bergwälder gepflegt, Naturschutzgebiete entbuscht und zerfalleneTrockenmauern saniert.

Informationen:
www.umwelteinsatz.ch, Spendenkonto 30-163-5