Leserbeitrag
Schwarzwald - Reise der Wandersleut vom Oberdorf.

Kurt Huber
Drucken
Teilen
5 Bilder
Besichtigung der Rothaus - Brauerei.
Am Schluchsee mit Heinz Peyer.
Wanderung dem Schluchsee entlang.
Warten auf die Brotzeit im Rest. Post.

Bei heftigem Dauerregen besammelten sich 12 gutgelaunte Wandergesellen samt Reisegepäck beim Restaurant Heimat. Zum Start der 4-tägigen Wanderreise wurde uns im Restaurant ein umfassendes und stärkendes Frühstück offeriert. Nach dem Frühstück gings mit dem Taxi der Kili - Minitours in den Hochschwarzwald zum Hotel Sonnenhof in Ühlingen-Birkendorf. Nach der Gepäck deponierung marschierte man Richtung Schlüchttal und verpflegte sich im Rest. Waldschenke. Nach der Mittagsrast Rückwanderung zum Hotel, dann Zimmerbezug. Anschliessend gings ins Hallenbad, und erfrischt zum Nachtessen, was den 1. Tag abrundete. Tag 2 begann für einige Frühschwimmer um 7.15 Uhr. Nach dem Morgenessen fuhr man mit dem Bus nach Grafenhausen - Rothaus zur Besichtigung der Rothaus - Brauerei. Am Ende der umfangreichen Führung war noch ein Besuch im Heimatmuseum Hüsli, bekannt durch die TV-Sendung Schwarzwaldklinik vorgesehen. Nach den geschichtsträchtigen Erklärungen der Museumsleiterin erfolgte die Rückfahrt in zum Hotel. Mit einem Apéro sowie anschliessendem Nachtessen endete Tag 2. Tag 3 begann wiederum mit Frühschwimmen vor dem Morgenessen. Anschliessend fuhren wir mit dem Bus zur Schiffstation Schluchsee. Dort traf man Heinz Peyer, einen Freund, zum gemeinsamen Mittagessen im Rest. Unterkrummenhof. Nach der Verpflegung war eine Schiffrundfahrt auf dem Schluchsee vorgesehen. Vorher teilte man sich in 2 Gruppen auf. Gruppe 1 startete, bei Sonnenschein, zur Wanderung dem See entlang um an der Station Staumauer wieder dem Schiff zuzusteigen. Gruppe 2 verblieb auf dem Rundfahrtschiff. Anschliessend fuhr man zurück ins Hotel zum Nachtessen. Der letzte Tag wurde mit Frühschwimmen ausgibig genutzt. Nach dem Frühstück wanderten wir, bei starkem Regen, nach Birkendorf. Nach kurzer Rast im Rest. Post, samt kleiner Brotzeit, gings zurück ins Hotel. Die unter Regen erfolgte Heimfahrt nach Dietikon rundete die erlebnisreichen Wandertage ab.

Kurt Huber

Aktuelle Nachrichten