Leserbeitrag
Schatzsuche auf der Prodalp

Reinach: Behindertensportgruppe verbrachte ein erlebnisreiches Sportlager in Flumserberg

Drucken
Teilen
3 Bilder

Eine Geschichte speziell abgestimmt auf unser Lagerthema schrieb Helene Gloor. Die aufregende Story begleitete uns täglich und die Neugierde war gross.

Spannend wurde es, als wir auf der Prodalp einen alten angesengten Schatzplan fanden, worauf eine vergrabene Schatzkiste eingezeichnet war.

Zwei Gruppen suchten im Wald und auf der Wiese. Der Weg führte etwas mühsam über Stock und Stein. Der Ansporn war gross und alle wollten die Schatzkiste finden.

Aufregend wurde es, als Christian mit seinem Stock ein Stück Waldfarn zur Seite schob jedoch nicht wahrnahm dass da eine Kiste zum Vorschein kam.

David schob den Farn nochmals zur Seite und der grosse Fund kam ans Tageslicht. Eine alte Armeekiste verziert mit „Bauern-Malerei“ lag da.

Schreiend und kreischend vor Überraschung hielt die Gruppe inne um genau hinzusehen und den Schatz zu erforschen. Mit Steinen lösten wir die angerosteten Beschläge der Kiste, um diese zu öffnen. Goldene Münzen, Goldbarren und römisches Geld funkelte uns entgegen.

Die andere Gruppe fand am Bachrand eine steinfarbige Kiste. Loriana war die glückliche Finderin.

Die Kiste kleiner als der andere Fund. Problematisch erwies es sich die Kiste zu öffnen. Matthias zog sein Sackmesser aus der Hosentasche und stülpte dieses in eine kleine Rundung auf dem Kistendeckel. Ein goldfarbener Holzstift viel zu Boden. Durch Verschieben der kleinen Holzbretter liess sich die Kiste öffnen. Geblendet hielt sich die staunende Gruppe die Hände vor die Augen. Was so grell und golden funkelte waren vergoldete Steinchen in der Grösse von Kirschsteinen.

Schwimmen, Minigolf, Spielparcours ums Lagerhaus und Turnen in der Turnhalle Mittenwald standen auch noch auf dem Programm.

Ausser der Schatzsuche gab es noch weitere Höhepunkte in dieser Woche:

Mit der Gondelbahn fuhren wir bis Unterterzen zum Ressort Walensee. Hier war der Postkartenkauf angesagt. Das Geniessen einer Glace war sehr begehrt. Retour ging’s mit der SBB nach Flums und zurück mit dem Postauto bis Tannenheim.

Bastelfreudige fertigten aus Pet-Flaschen bunt bemalte Windrädchen an. Disco, Tanzspiele und Theaterabend, diese Aktivitäten begeisterten die 18 Lagerteilnehmenden.

Unsere beiden Köche Hansruedi und Marcel verwöhnten uns kulinarisch mit würzigen Grilladen, feinen Menus und abwechslungsreichem Brunch. Gekonnt verstanden sie es immer wieder uns mit leckeren Speisen zu überraschen oder aufzumuntern.

Mit vielen neuen und positiven Erfahrungen reiste eine müde aber glückliche BSG – Lagergruppe am Samstag 31. Juli nach Hause.

Herzlichen Dank an alle Personen die uns unterstützt haben.

Das Lagerleitungsteam der Behindertensportgruppe Reinach

Aktuelle Nachrichten