Leserbeitrag
Schachmeisterschaft Rheinfelden 2014

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Die Schachmeisterschaft Rheinfelden 2014 konnte am Sonntag, 23. Februar, im Gambrinus in Rheinfelden (Baden) erfolgreich starten. Die Region Rheinfelden bietet damit von Februar bis November jährlich vier unterschiedliche Open-Turniere für alle Freunde des sportlichen Schachspiels an.
Bis Ende Juni wird in 7 Spielrunden der Schachmeister 2014 aus den 22 Teilnehmern ausgespielt. Der Wettbewerb ist eine Einzelmeisterschaft für Standard-Schach und wird von den drei Rheinfelder Schachclubs aus dem Badischen und dem Fricktal gemeinsam organisiert. Gastspieler aus der Region Baselland, Hochrhein, Hotzenwald und Wiesental beteiligen sich an dieser offenen Meisterschaft ebenfalls und stellen dieses Jahr mit Volker Stolle aus Hasel auch gleich den Favoriten. Gefolgt von Dominik Weber aus Wyhlen und dem Sieger aus dem letzten Jahr, Markus Krüttli aus Möhlin. Dieser ist also gefordert und wird alle seine Chancen nutzen müssen, will er den Wanderpokal erneut gewinnen.
Die Rangliste der Schachmeisterschaft wird gleichzeitig auch zur Festlegung der vereinsinternen Clubmeisterschaften genutzt. Dies ist sinnvoll, damit auch noch Zeit für die weitern Open-Turniere in Rheinfelden bleibt. Bereits am 8. Juni wird die offene Blitzschach-Meisterschaft im Tutti Kiese ausgetragen, gefolgt vom Wochenend-Open für Standard-Schach vom 12.-14. September im Rathaus Rheinfelden (Baden). Das Schnellschach-Open am 11. November wird dann die Rheinfelder Schachturniere 2014 abschliessen.
Danach wartet auf die Vereine wieder ein volles Sport-Programm mit Liga-Spielen sowie Nachwuchs- und Jugendarbeit in den Verbänden BSV, SVA, NSV und SSB.
Aktuelle Informationen und Turnierberichte auf: www.schachclub-rhy.ch , www.sfpelikan.org , www.schach-rheinfelden.de.

Aktuelle Nachrichten