Leserbeitrag
Rotary Club Brugg-Aare-Rhein feiert 20 Jahre

Seit 1992 auf 49 Mitglieder angewachsen

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Vor Kurzem feierte der Rotary Club Brugg-Aare-Rhein das 20-jähriges Jubiläum. An der schlichten Feier, zu der auch die Partnerinnen und Partner eingeladen waren, blickten die Rotaryerinnen und Rotaryer mit Anekdoten auf ihre Vergangenheit zurück, in der sie schon viel bewegten und bewirkten.
Seit der Gründung im Jahre 1992 ist Club auf 49 Mitglieder angewachsen, die persönlich aus verschiedenen Berufsgattungen ausgewählt wurden. Diese gute Durchmischung macht das interessante Clubleben aus. Die Rotaryerinnen und Rotaryer verdienen mit ihrem Beruf nicht nur den Lebensunterhalt, sondern sie helfen ihren Mitmenschen sachkundig und uneigennützig, vor allem sozial Schwächeren. Sie verpflichten sich zudem das Leben so konsequent wie möglich nach den ethnischen Grundsätzen zu gestalten.
Die Rotaryer treffen sich jeden Donnerstag zum gemeinsamen Lunch im Schloss Böttstein. Das Treffen wird oft mit einem Referat von einem Clubmitglied oder einem Gastreferat bereichert, zum Beispiel im Februar und März 2012 mit Roland Brogli, Regierungsrat und Roger Köppel, Verleger der Weltwoche. Der Club wird sich auch dieses Jahr wieder mit verschiedenen Projekten sozial engagieren, unter anderem mit dem Prix Rotary, dem musikalischen Förderungswettbewerb.
www.rcbar.ch. (iit)

Aktuelle Nachrichten