Leserbeitrag
Reise des Kichenchors Zeihen

Die Fahrt ging ins Toggenburg

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Erwartungsvoll versammelten sich 24 aktive und ehemalige Kirchenchor-
mitglieder am vergangenen Samstag zur diesjährigen Vereinsreise. Die Fahrt
ging Richtung Ostschweiz ins Toggenburg. Auch durch den Nebel war das
Restaurant Gade in Schwendi zu finden, wo ein feines Mittagessen auf die
Fricktaler wartete. Über ein paar Haarnadelkurven erreichte man am Nach-
mittag wieder das Tal und von Alt St. Johann brachte die Gondelbahn die
Ausflügler nach Sellamatt. Nach dem Dessert der hier genossen wurde, begab
sich eine Gruppe auf den Klangweg. An 7 Klanginstalltionen am Wegrand galt
es diese auszuprobieren, wie z.B. der Schaukel, dem Flipperkasten, dem Zug-
specht, der Rätsche, dem Glockenstuhl, oder dem Zaun aus Metallflöten konn-
ten die verschiedensten Klänge entlockt werden. Die Hoffnung, dass der Nebel
sich auflöse und der Chäserrugg noch in Angriff genommen werden könne
um die Aussicht zu geniessen, diese Hoffnung blieb ein Traum. So begab man
sich von Iltios zur Talstation nach Unterwasser. Auf der Heimreise über den

Aktuelle Nachrichten