Leserbeitrag
Radsportgruppe der Pro Senectute Bremgarten auf Spargel-Tour

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

41 Radsportbegeisterte bestiegen am vergangenen Montag den Reisebus bei der „Emaus“ in Zufikon in Richtung Zürcher Unterland. Vor der Abfahrt mussten aber noch die Velos im Anhänger verladen werden. In Bülach erfolgte die Aufteilung der Fahrer und Fahrerinnen, mit und ohne E-Bike, in vier Gruppen. Nach rund 10 km Fahrt entlang der Glatt, gab es den obligaten Kaffeehalt in Letten, im Seminar- Kongress- und Eventhotel „Riverside,“. Frisch gestärkt wurde auf dem Stauwehr bei Rheinsfelden der Rhein überquert und auf deutschem Hoheitsgebiet die Ortschaften Herdern und Günzgen durchfahren, und schon bald waren die Radler wieder auf Schweizerboden.

Entlang des Rafzerfeldes ging es weiter durch die Ortschaften Wasterkingen, Hüntwangen, Wil ZH, Rafz, Rüdlingen und Flaach zum Mittagessen auf einem Spargelbetrieb. Bei Spargelrisotto und Beinschinken herrschte sehr gute Stimmung bis es plötzlich anfing zu Regnen. Zum Glück war dieser Regen nur von kurzer Dauer, so dass die Tour unter der Hauptleitung von Hans Stöckli und Peter Kälin ohne Regenschutz fortgesetzt werden konnte. Entlang des Rheines führte der Weg nach Ellikon und Rheinau, wo ein Zwischenhalt beim ehem. Kloster auf der Rhein-Insel eingelegt wurde. Nach der

letzten Etappe durch Dachsen und Laufen, nach 56 km Fahrt, stand der Reisebus auf dem Parkplatz beim Rheinfall zum Verlad der Velos wieder bereit. Nach einem ausgedehnten, fröhlichen Zobighalt trat die Radlerschar die Heimreise an. Alle waren sich einig: Es war eine wunderschöne Radtour entlang der Glatt, Thur und des Rheines, vorbei an unzähligen, unverwechselbar schönen Riegelbauten des Zürcher Unterlandes.

Hans Stöchli, Villmergen

Aktuelle Nachrichten