Leserbeitrag
procap aarau besucht Operette Möriken

Renate Läderach
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
20151018_162850.jpg
IMG_2988.jpg Der Bandit ist da!

Bilder zum Leserbeitrag

Was macht man an einem Sonntagnachmittag im Oktober, wenn draussen ein richtiges „Schmuddelwetter“ herrscht? Setzt man sich aufs Sofa, trinkt eine Tasse Tee, oder verkriecht man sich unter eine warme Decke? Nein! Man trifft sich in Möriken zu einem gemeinsamen Operetten-Besuch. 13 Personen der Sektion procap aarau, welche sich um 14:30 Uhr im Foyer des Gemeindehauses in Möriken treffen, sind gespannt, was auf sie zukommen wird. Das Stück verheisst einiges. Es ist die Operette „Banditenstreiche“ von Franz von Suppé. Alle haben in der vordersten Reihe Platz genommen. Pünktlich um 15:00 Uhr beginnt der erste Akt. Auf der Bühne gibt es neben musikalischen Höhenpunkten auch schöne Kostüme, sowie ein tolles Bühnenbild und vieles mehr zu bestaunen. In der Pause sind sich alle einig: Es passiert viel auf der Bühne, das Stück ist sehr unterhaltsam und die Darstellerinnen und Darsteller inklusive Chor und Orchester sind hervorragend. Alle sind nun gespannt, wie es im zweiten Akt weiter geht und ob am Schluss Jede und Jeder seinen Geliebte oder seinen Geliebten in die Arme schliessen kann. Nach ca. 2.5 Stunden spannender und lustiger Unterhaltung ist es dann soweit: Der Streich der Banditen ist gelungen und alle durften den Mann/die Frau ihrer Träume in den Armen halten. Die Gruppe von procap aarau war sich einig, dass es sich gelohnt hat an diesem trüben Sonntagnachmittag aus dem Haus zu gehen und nicht zuhause auf dem Sofa sitzen geblieben zu sein. Alle Anwesenden gingen zufrieden und mit ganz persönlichen Eindrücken nach Hause.

Aktuelle Nachrichten