Leserbeitrag
Philip Maloney - Haarsträubende Fälle in Eiken

Claudia Oberli
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
MichaelJodoc001.JPG
Michael001.JPG

Bilder zum Leserbeitrag

Am Samstag, 30. November, widmet sich der schräge Privatdetektiv Philipp Maloney im Gemeindehaus in Eiken einigen haarsträubenden Fällen. Michael Schacht und Jodoc Seidel, deren unverwechselbare Stimme und Humor man aus der bekannten, gleichnamigen Hörspielreihe auf DRS 3 kennt, sorgen für einen spannend-witzigen Krimiabend.

Die Bibliothek Eiken-Münchwilen-Sisseln feiert dieses Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum, wovon 10 Jahre am jetzigen Standort im alten Gemeindehaus an der Hauptstrasse. Das Bibliotheksteam möchte diesen Geburtstag vielseitig feiern und ein möglichst breites Publikum erreichen. Geplant sind deshalb im Jubiläumsjahr diverse Aktivitäten und Anlässe mit Kleinkindern, Schülern, Erwachsenen sowie behinderten Senioren des MBF.

Im Jahr 2014 jährt sich Philip Maloneys erster haarsträubender Fall zum 25. Mal. Damals konnte niemand ahnen, dass die beiden Schauspieler Michael Schacht und Jodoc Seidel dereinst regelmässig die Kleintheater füllen mit einer lebendigen Hörspiellesung, auch Live-Hörspiel genannt. Rechtzeitig zum Jubiläum sind die beiden mit einem neuen Programm unterwegs und nun in Eiken zu Gast.

Philip Maloney, mit der wohl grössten Klappe der Krimi-Szene, ist ein ständig von Geldsorgen geplagter Privatdetektiv, der dem Whisky zugetan ist und oft unter seinem Schreibtisch schläft. Seine Fälle laufen nach dem gleichen Muster ab. Sie werden ihm von seinen Klienten zugetragen und beginnen harmlos, doch stösst Maloney im Laufe der Ermittlungen meistens auf eine Leiche. Widerwillig muss er mit der Polizei zusammenarbeiten. Der zuständige Beamte Hugentobler ist nicht der Hellste und löst lieber Kreuzworträtsel als Kriminalfälle.

Ob die beiden Ihre haarsträubenden Fälle auch dieses Mal in Eiken lösen werden?

Philip Maloney in Eiken:

Ort: Gemeindehaus

Beginn: Türöffnung 18.30 Uhr - Beginn 19 Uhr

Eintritt: frei (Kollekte zugunsten Bibliothek)

Plätze: limitierte Platzanzahl – keine Reservationen

Organisation: Bibliothek Eiken-Münchwilen-Sisseln

Aktuelle Nachrichten