Leserbeitrag
Pfadi rettet die Kaffeekanne für Kasperlis Grossmutter

Seline Keller
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Schneisingen - Am vergangen Sonntag verbrachten die Kinder der Pfadi Big Horn Lengnau mit ihren Familien einen abwechslungsreichen Tag im Schneisinger Wald.

Die Eltern, Verwandten und Bekannten der Pfadikinder erhielten die Möglichkeit, einmal bei eine Pfadiübung hautnah mit dabei sein. Der Anlass stand unter dem Motto "Kasperli und der Räuber Hotzenplotz".
Als sich alle Teilnehmer in Schneisingen versammelt hatten, erfuhren sie, dass der Räuber Hotzenplotz Grossmutters Kaffeekanne gestohlen hatte. Die Gruppe beschloss, der Grossmutter zu helfen und überlegte sich einen Plan, wie sie die Kanne zurück bekommen konnten. Der lautete wie folgt: Die klugen Pfadfinder hatten vor, mit einem Trick das Versteck des Räubers ausfindig zu machen. Sie wollten eine Kiste mit Sand füllen, dem Räuber aber vorgeben, sie sei mit Gold gefüllt. Und der Plan ging auf: Nachdem die Familien auf einem Postenlauf im Wald Sandsäcke gesucht hatten, füllten sie die Kiste damit. Der Räuber Hotzenplotz entdeckte die Kiste natürlich sofort und liess sie mitgehen. Er legte somit eine Sandspur. Die Familien folgten ihm und konnten ihn in seinem Versteck festnehmen. Nachdem er gefesselt war, nahmen die Pfadis die Kanne mit und brachten sie der Grossmutter zurück.
Nach diesem erlebnisreichen und vor allem auch erfolgreichen Morgen knurrte allen der Magen. Es war an der Zeit, das mitgebrachte Mittagessen auf dem Feuer zu bräteln. Anschliessend liessen die Familien und Pfadis den Nachmittag mit Gesprächen gemütlich ausklingen. Dabei stand der Austausch zwischen den Eltern und den Pfadileitern im Vordergrund.
Zum Schluss bedankten sich Kasperli und die Grossmutter noch einmal herzlich bei den Familien für ihre Hilfe.

Aktuelle Nachrichten