Leserbeitrag
Ostereier-Drama verhindert

Seline Keller
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
5 Bilder
Foto 7.JPG Die Kinder waren sehr stolz auf ihre selbstgefärbten Ostereier.
Foto 6.JPG Trotz schlechtem Wetter hatten die Kinder eine Menge Spass.
DSC_0876_Z.JPG Die Kinder beim basteln ihrer Hasen-Verkleidung.
DSC_0936_Z.JPG Die Kinder färbten die Eier in einem grossen Kessel auf dem Feuer.

Bilder zum Leserbeitrag

Lengnau – Beim Ferienpass der Pfadi Big Horn haben die Kinder dem Osterhasen kräftig unter die Arme gegriffen.

Eigentlich trafen sich die 26 Kinder am Karfreitag, um den Geheimnissen des Osterhasen auf die Spur zu kommen und im Wald zu übernachten. Doch es kam alles anders: Das miese Wetter machte den Pfadileitern einen Strich durch die Rechnung und ein Übernachten im Freien war bei tiefen Temperaturen und Dauerregen nicht möglich. Und auch der Osterhase hatte sich die Vorbereitungen für das Osterfest anders vorgestellt. Nachdem ein gefrässiger Chefkoch das Vorratslager des Osterhasen geplündert hatte, stand dieser vor einem gewaltigen Problem: Er hatte nicht mehr genügend Ostereier um alle Familien beschenken zu können.

Eier aus dem Notvorrat geholt

Die Truppe liess sich vom schlechten Wetter nicht unterkriegen. Trotz Regen verbrachten sie den ganzen Freitag und Samstag draussen und begaben sich nur zum Übernachten ins Trockene.

Um dem Osterhasen helfen zu können, mussten sich die Kinder zuerst eine Hasen-Verkleidung basteln und lernen, wie sich ein Osterhase bewegt. Nach erfolgreichem Hoppel- und Hüpftraining machten sich alle auf den Weg, um aus dem Notvorrat der Hühner Eier zu beschaffen.

Diese durften die Kinder dann am Samstag in einem grossen Topf auf dem Feuer färben. Sie staunten nicht schlecht, welch wunderbare Muster zum Vorschein kamen, als sie die Eier wieder aus den Strümpfen auspackten und die selbst gesammelten Kräuter und Blumen entfernten. Der Osterhase war äusserst dankbar, dass die Kinder ihm aus der Patsche geholfen hatten und er nun doch noch rechtzeitig die Ostereier verstecken konnte. Glücklich und müde kehrten die Kinder am Samstagnachmittag wieder zu ihren Eltern zurück.

Alle Kinder ab der 1. Primarschulklasse haben am 17. Mai 2014 von 14.00 bis 17.00 (Werkhof Lengnau) die Möglichkeit, am Pfadi-Schnuppertag erneut grosse Abenteuer zu erleben.

Aktuelle Nachrichten