leserbeitrag
Die Sonne strahlt wie die Sportlerinnen von Kunstradfahren Uzwil

Michelle Haas
Drucken
Bild: Michelle Haas

Bild: Michelle Haas

(chm)

An diesem wunderschönen Samstag traf sich der Kunstradsport in Embrach zum 6. und letzten Kunstradmeeting. Für viele Uzwiler Kunstradfahrerinnen war dies der letzte Test vor der Heim-Schweizer-Meisterschaft am kommenden Samstag. Diese Hauptprobe meisterten sie alle gut und können mit einem guten Gefühl in die Trainingswoche starten.

Allen 1er-Sportlerinnen gelang auch am 6. Meeting eine gute Leistung. Livy konnte ihre persönliche Bestleistung verbessern und hat an der Schweizer Meisterschaft die nächste Chance, diese nochmals zu verbessern. Auch Lea, Jael, Salome und Sumaya werden nächsten Samstag, den 19. Juni, in Oberbüren im Einsatz sein, um dort hoffentlich ihre gute Form bestätigen zu können. Der kleinste Vierer fuhr auf dem Einrad eine solide Kür und so freuten sich Bana, Elin, Laura und Samira sehr über ein positives Resultat. Trotz einem nicht gelungenen Einfahren konnte der 4er-Schüler 1, bestehend aus Jael, Livy, Salome und Sumaya, eine sturzfreie Kür mit einigen technischen Abzügen zeigen. Da sie in der letzten Woche nie vollständig trainieren konnten, ist diese Leistung umso höher einzuschätzen. So haben sich die vier, trotz der Doppelbelastung durch den Start im 1er und 4er, das Ziel gesetzt, an der SM einen Podestplatz zu erreichen. Bei dem 4er-Schüler 2 mit Stella, Romina, Josina und Savina lief es nicht nach Wunsch, sie erreichten aber trotzdem den 3. Platz. «Im Training sind ihre Leistungen jeweils gut. Ich würde mich freuen, wenn sie dies auch im Wettkampf umsetzen könnten», sagt ihre Trainerin Sarah Manser. Die Anspannung vor dem Saisonhöhepunkt ist sicher da. Der 4er-Junioren mit Elena, Geraldine, Julia und Nadin fuhren zum ersten Mal ihre neue Kür. Sie konnten die neuen Schwierigkeiten erfolgreich meistern und erreichten den 3. Platz. Es war ein erfolgreicher Tag für die Uzwiler Kunstradfahrer.

Am kommenden Samstag, 19. Juni, findet mit der Schweizer Meisterschaft in Oberbüren der Saisonhöhepunkt und gleichzeitig der Saisonabschluss statt. Am Samstagabend wird die Kunstradelite am Weltcup, ebenfalls in Oberbüren stattfindend, den ersten internationalen Wettkampf in diesem Jahr absolvieren.

Bericht von Sarah Manser

Foto von Nicole Unternährer

Aktuelle Nachrichten