gemeindenachricht
Werkhof Laupersdorf hat neues Gemeindefahrzeug übernommen

Rudolf Schnyder
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Rudolf Schnyder

Bild: Rudolf Schnyder

(chm)

Im Dezember 2019 bewilligte die Gemeindeversammlung Laupersdorf einen Kredit von 60 000 Franken für die Anschaffung eines neuen Gemeindefahrzeuges für den Werkhof. Das bisherige Gemeindefahrzeug, ein Toyota Landcruiser, der seit dem Jahr 2000 während 21 Jahren in Betrieb war, wird verkauft. «Die Werkkommission setzte für die Neuanschaffung einen Ausschuss mit fünf Mitgliedern ein, darunter die beiden Werkhof-Angestellten Markus Koch und Urs Bader. Dieser Ausschuss erstellte ein Pflichtenheft mit dem Anforderungsprofil und bestimmte sechs Garagen, die sie zur Erstellung einer Offerte einluden. Danach verfolgte die Werkkommission auf Antrag des Ausschusses die drei besten und geeignetsten Angebote weiter, besichtigte die Fahrzeuge und führte auch Probefahrten durch», erwähnte Adrian Schaad, Gemeinderat und Präsident der Werkkommission. Schliesslich beschloss der Gemeinderat auf Antrag der Werkkommission im Herbst 2020 als neues Gemeindefahrzeug einen Ford Ranger 2.0 XLT zum Betrage von 59 700 Franken bei Autocenter Burkhard AG, Niederbipp/Laupersdorf, anzuschaffen, «Der Ford Ranger wird von einem Dieselmotor mit Partikelfilter angetrieben, hat Allradantrieb und Differenzialsperre, ist 170 PS stark und verfügt über eine eigens für dieses Fahrzeug dimensionierte Kippbrücke von Fankhauser AG, Fahrzeugbau, Rohrbach. Das Fahrzeug ist sehr wendig und aus der Führerkabine hat man bezüglich der Sicherheit eine gute Rundumsicht, zudem ist eine Rückfahrkamera eingebaut», bemerkte Peter Brack, der als Mitglied der Werkkommission und Vorsitzender des Ausschusses das Fahrzeug näher vorstellte. Adrian Burkhard vom Autocenter Burkhard AG wünschte eine unfallfreie Fahrt. «Die Werkkommission hat eine sehr gute Vorbereitungsarbeit bei der Anschaffung des neuen Gemeindefahrzeuges geleistet, es wurde ein preiswertes und zweckdienliches Fahrzeug angeschafft und somit wurden die Steuergelder effizient eingesetzt», bemerkte Gemeindepräsident Edgar Kupper.

Rudolf Schnyder

Auf dem Bild von Rudolf Schnyder:

v.l.: Adrian Schaad, Präsident der Werkkommission; Peter Brack, Werkkommission; Gemeindepräsident Edgar Kupper; Urs Bader, Werkhof-Angestellter; Adrian Burkhard, Autocenter Burkhard AG und Markus Koch, Werkhof-Angestellter.