leserbeitrag
Vorstand und Kommissionsmitglieder wurden bestätigt

Beat Wyttenbach
Drucken
Teilen
Bild: Beat Wyttenbach

Bild: Beat Wyttenbach

(chm)

Die ursprünglich per März dieses Jahres geplante GV der Interessengemeinschaft (IG) Boningen musste coronabedingt verschoben werden. Vor dem traditionellen Grill-Höck Ende August auf dem Rastplatz Eichlibann wurde sie nun nachgeholt. Präsident Patrick Grob konnte rund 30 IG-Mitglieder und deren Familienangehörige willkommen heissen. Insbesondere begrüsste er als Gäste den neuen Gemeindepräsidenten Bruno Stalder sowie dessen Ehefrau Sonja. Haupttraktandum war die Bestätigung der Vorstandsbeschlüsse vom Frühling dieses Jahres. Zum einen ging es um die Zusammensetzung des Vorstandes. Dieser präsentiert sich wie folgt: Patrick Grob (Präsident), Rahel Kallweit (Vize-Präsidentin), Nicole Kappeler (Aktuarin), Fabienne von Büren und Uwe Zazzi (beide Gemeinderäte), Michel Stebler und Markus Wyss (Bürgerräte), Rony Moser (Kassier) und Beat Wyttenbach (Medienverantwortlicher).

In den Kommissionen nehmen folgende Mitglieder Einsitz: Markus Kobler, Rony Moser und Leandro Zazzi (alle Abstimmungs- und Wahlbüro); André Kappeler (Finanzkommission); Sebastian Kavvadias (Kommission für öffentliche Bauten KöBA); Nicole Kappeler (Aktuarin Kulturgruppe); Rahel Kallweit, Rony Moser, Matthias Wyss und Beat Wyttenbach (alle Umweltschutzkommission) sowie Dieter Wyss und Fabian Wyss (Wasserkommission). Schliesslich genehmigten die Anwesenden die Rechnung 2020 und stimmten dem unveränderten Jahresbeitrag zu, der in diesem Jahr allerdings nicht erhoben wird, da coronabedingt keine öffentlichen Anlässe durchgeführt werden konnten.

Grob würdigte das Schaffen aller, die sich in irgendeiner Form für das kommunale politische und kulturelle Leben einsetzen. «Es ist nicht selbstverständlich, dass sich in einer so kleinen Gemeinde wie Boningen immer genügend Personen finden lassen, um all diese Posten, die ja ehrenamtlich ausgeübt werden, zu besetzen. Aber nur so funktioniert unsere Schweizer Demokratie», bekräftigte er. – Nach der GV war gemütliches Beisammensein mit guten Gesprächen und feinen Grilladen angesagt, was dem Zusammenhalt innerhalb der IG Festigkeit verlieh und für alle eine wohltuende Abwechslung nach dem Lockdown war.

Beat Wyttenbach (Text und Foto)

Legende: Die IG-Mitglieder mit ihren Familien sowie die Gäste liessen es sich schmecken.

Aktuelle Nachrichten