leserbeitrag
U18-Team von Volley Schönenwerd für Finalturnier qualifiziert

Stefan Kyburz
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Stefan Kyburz

Bild: Stefan Kyburz

(chm)

Drei Junioren-Teams haben sich über die regionale Ausscheidung für die diesjährigen Volleyball-Nachwuchs-Schweizermeisterschaften qualifiziert. Erfreulicherweise schaffte das U18-Team den Sprung in die letzten 4 Teams und erreichte das Finalturnier, welches am Samstag, 5. Juni, in der BetoncoupeArena in Schönenwerd stattfinden wird. Die beiden anderen Teams zeigten auch sehr erfreuliche Leistungen. Die jüngeren U16 platzierten sich auf dem 9. Platz, und das U20-Team auf dem sehr guten 5. Platz.

Coronabedingt starteten die Nachwuchs-Turniere erst Ende April – leider durfte die älteste Juniorenkategorie (U23) aber nicht an den Start gehen. In den Argovia-Trials konnten sich drei Teams für die Schweizer Meisterschaft qualifizieren. Das U16-Team spielte in ihrem Achtelfinale gegen Jona, wo sie chancenlos waren und klar 0:3 verloren. Im Platzierungsspiel konnten aber die Jüngsten dann eine Klasse-Leistung in Lugano abrufen und gewannen 3:1. Das U20-Team gewann ihren Achtelfinal klar gegen VBC Züri Unterland – im Viertelfinale scheiterten sie in einem Klasse-Spiel auswärts gegen Jona mit 0:3. Das U18-Team durfte als einziges Team zweimal zu Hause antreten. Es nutzte den Heimvorteil und gewann beide Partien (gegen Zürich und Lugano) klar mit 3:0. Die Freude war riesengross über die Qualifikation für das Finalturnier, welches aufgrund der aktuellen Lage nicht in einem grossen zentralen Turnier durchgeführt wird, sondern dezentral an vielen einzelnen Orten. Volley Schönenwerd hat die Ehre dieses Final-Turnier am Samstag, 5. Juni, durchzuführen und wird auf die Teams von Jona, Biel und Bern treffen, mit dem grossen Ziel, eine Medaille zu gewinnen.