leserbeitrag
Grosse Sulzer Kunstturnerschar im Kanton Bern

René Thomann
Drucken
Teilen
Bild: René Thomann

Bild: René Thomann

(chm)

Nach einem mehr als einjährigen Unterbruch in der Kunstturner-Szene ging es am letzten Samstag, 17. April 2021, in Wiedlinsbach (BE) mit der Mittelländischen Nachwuchsmeisterschaft (MLN) endlich wieder los. Erfreulicherweise stellte die Sulzer Riege mit 8 Turnern im EP (Einführungsprogramm) eine der grössten Sektionen und sowohl die Trainer wie auch die Athleten waren sehr auf den Ausgang des Wettkampfs gespannt. Waren doch die letzten Monate nicht immer leicht und ein Standortvergleich mit anderen Turnern nicht möglich. Auch die Trainer wussten, dass noch nicht alle Übungen und Elemente korrekt passen, aber das Wettkampffeeling vermissten halt alle. Für alle Turner mit Jahrgang 2013 und 2014 war der Wettkampf eine Premiere, da sie teilweise erst seit dem letzten Frühjahr im Kunstturnen dabei sind, es machten aber alle ihre Sache sehr gut. Jeremy Oeschger wurde hervorragender 22. und holte sich die Auszeichnung von total 59 Teilnehmern. Auf dem 31. Rang, und nur 0.05 hinter den Medallienplätzen klassierte sich Nicolas Steinacher. Dicht gefolgt von Alessio Bottani auf Rang 35. Auf den 44. Rang turnte sich Maurice Aebersold. Nino Büchli, Andrin Kaufmann, Jan Winter und Benjamin Balint folgen auf den Rängen 48, 51, 53 und 54. Ein Blick auf die Noten der Rangliste zeigt, dass vor allem die Übungen am Boden noch Luft nach oben haben und auch an den Ringen und am Reck liegt noch einiges drin. In der Kategorie P1 startete mit Tino Weiss bereits ein «alter» Hase. Er turnte seinen Wettkampf flüssig durch und hatte nur am Barren einen kleinen Rückschlag zu verkraften. Diese Vorstellung brachte ihn auf den tollen 26 Platz von insgesamt 49 Turnern. Leider war dies auch der erste Rang hinter den Auszeichnungen. Wie wir aber Tino kennen, wird auch er im Training nochmals Vollgas geben, damit er bei den nächsten beiden Wettkämpfen der Saison mit einer Auszeichnung nach Hause gehen wird. Am nächsten Wochenende geht es mit den MLM in Malters weiter und am 15. Mai steht mit den Kunstturnertagen in Liestal bereits der Saisonhöhepunkt auf dem Programm. Bis dahin werden die Turner und Leiter der KUTU-Riege Sulz nochmals alles daransetzten, die Elemente und Übungen zu verbessern, damit sie für die nächsten Wettkämpfe optimal gerüstet sind. Das ganze Leiterteam wünscht den Turnern dabei viel Erfolg und freut sich auf die Wettkämpfe.

Aktuelle Nachrichten