leserbeitrag
Fest-Gottesdienst vom 28.2.2021 in der Ref. Kirche Seon mit Einsetzung der Kirchenpflegepräsidentinnen

Ref. Kirche Seon, Sekretariat A. Gloor
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Ref. Kirche Seon, Sekretariat A. Gloor

Bild: Ref. Kirche Seon, Sekretariat A. Gloor

(chm)

«Das wahre Musikerlebnis hat man nur, wenn Melodien aufsteigen und sich ein riesiger Raum füllt und wenn man von der Musik umhüllt wird uns spürt, wie sie einen ergreift….» eine grossartige Performance von Nadia Bacchetta (Orgel) und Sven Angelo Mindeci (Akkordeon, Arrangement), die zusammen bekannte Standards, wie «sous le ciel de Paris, Autumn Leaves, Flying to the moon, bis hin zum Libertango, den Gottesdienst bereicherten.

Nach der Begrüssung durch Dekan Martin Kuse erfolgte der offizielle Dank von der Landeskirche an die abtretende Präsidentin Eva Savoy. Trotz emotional schwieriger Zeit ist es ihr gelungen, das «Schiff» gut zu führen. Symbolisch, nach dem Gleichnis der vierfachen Saat, wurde die Präsidentin als Gärtnerin dargestellt, die zusehen muss, wie vieles von ihrer Saat nicht gedeiht, aber immer doch etwas aufgeht.

Anschliessend erfolgt die Inpflichtnahme der beiden künftigen Präsidentinnen Nicole Trachsel (Seon) und Christiane Schuster (Ammerswil). Nochmals mit der Bitte, die Kirchgemeinde wie den eigenen Garten zu behandeln.

In der anschliessenden Predigt durch Pfr. Jürgen Will erklärte er den Psalm 127,1 mit folgenden Worten: Alle Bemühungen bleiben letztlich vergeblich, wenn man nicht Gott an seiner Seite hat. Wer sich ganz Gott und seinem Willen anvertrauen kann, dem gibt’s der Herr sogar im Schlaf. Einswerden mit dem Willen Gottes ist eine Grundhaltung der Menschheit. Mit Piazollas «erdiger» Tango-Musik wurde die Kirchgemeinde verabschiedet.