gemeindenachricht
Die FDP Gränichen nominiert Andreas Fetscher als neuen Gemeinderat

Basler Basler
Drucken
Teilen
Bild: Basler Basler

Bild: Basler Basler

(chm)

Die FDP Gränichen hat die Nomination ihrer Kandidatinnen und Kandidaten für die kommunalen Wahlen von diesem Herbst vorgenommen. Der Parteipräsident, Beni Basler, ist über die hohe Wahlbeteiligung von über 80% am schriftlichen Wahlverfahren froh und stolz. Dies bezeugt, dass bei unseren Mitgliedern die Besetzung der Ämter in der Gemeinde einen hohen Stellenwert hat.


Bei den Gemeinderatswahlen tritt Peter Hofmann nach zehn Jahren aus Altersgründen nicht mehr für eine neue Amtsperiode an. Der Vorstand dankt ihm für sein grosses Engagement für unser Gränichen, welches er jeden Tag im Gemeinderat an den Tag gelegt hat. Hanspeter Lüem tritt zu einer fünften Amtsperiode an und stellt sich auch wieder als Vizeammann zur Verfügung. Mit Andreas Fetscher, dem «Bergbeizer» vom «Rütihof», will die Ortspartei den frei werdenden Sitz verteidigen. Andreas Fetscher bietet mit seinem innovativen Betrieb den Gränicherinnen und Gränichern ein ideales Ausflugsziel im Dorf mit vielen kulinarischen Höhepunkten. Das Restaurant Rütihof ist aber auch weit über die Dorfgrenze hinaus bekannt und beliebt.

Beni Basler hat sich nach acht Jahren entschieden, die Finanzkommission zu verlassen. Stefan Säuberli und Claudio Mazzei treten wieder an. Für den frei werdenden Sitz hat die Partei Roger Holzer nominiert. Er ist Geschäftsführer der Ausgleichskasse für das schweizerische Bankgewerbe und ausgebildeter Betriebsökonom FH. Ausserdem ist er bereits seit sieben Jahren im Vorstand unserer Ortspartei.

Für die Steuerkommission treten Antje Frutschi und Stephan Keller für eine weitere Amtsperiode an. Für das Wahlbüro hat sich Nicole Müller-Gerber ebenfalls für weitere vier Jahre zur Verfügung gestellt.

Der Vorstand dankt allen Kandidatinnen und Kandidaten für das wichtige Engagement zu Gunsten unserer Gemeinde und wünscht ihnen viel Glück im kommenden Wahlkampf.

Aktuelle Nachrichten