fDP.Die Liberalen Bezirk Muri und FDP.Die Liberalen Ortspartei Muri
AHV nachhaltig sichern – Renteninitiative unterstützen; FDP Bezirk Muri und Jungfreisinnige Aargau sammelten Unterschriften für Volksinitiative

Stefan Huwyler
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Stefan Huwyler

Bild: Stefan Huwyler

(chm)

Die Altersvorsorge ist der wichtigste Bestandteil der sozialen Sicherheit in der Schweiz. Die langfristige Sicherung der AHV ist jedoch aufgrund der älter werdenden Bevölkerung nicht mehr gewährleistet. Aus diesem Grund haben die Jungfreisinnigen Schweiz die «Renteninitiative» lanciert, die eine Anpassung des Rentenalters fordert. Am vergangenen Samstag wurden mit Unterstützung der lokalen FDP in Muri Unterschriften gesammelt.

Die Jungfreisinnigen haben sich einem Ziel verpflichtet: Sie wollen die Renten für kommende Generationen sichern. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde die «Renteninitiative» entwickelt und lanciert. Die Initiative fordert die Anpassung des Rentenalters auf 66 Jahre für beide Geschlechter und anschliessend eine Kopplung an die Lebenserwartung. Wenn die Menschen immer älter werden, soll auch das Rentenalter entsprechend etwas angehoben werden. Auf diese Weise wird das gesamte System einer Reform unterzogen und entpolitisiert.

Bevölkerung empfänglich für liberales Anliegen

An einer von verschiedenen Sammelaktionen im ganzen Kanton suchten die Jungfreisinnigen Aargau mit Unterstützung der FDP Bezirks- und Ortspartei Muri am vergangenen Samstag auch in Muri das Gespräch mit der Bevölkerung. Freisinnige aus drei Generationen, die sich an der Unterschriftensammlung beteiligten, trafen dabei auf offene Ohren bei Passantinnen und Passanten und konnten zahlreiche Unterschriften für die Initiative gewinnen.

Tobias Knecht, Präsident FDP Bezirk Muri und FDP Ortspartei Muri:

«Die langfristige Sicherung der AHV ist ein zentrales Projekt der Sozialpolitik in der Schweiz. Die FDP unterstützt die Initiative der Jungfreisinnigen mit voller Überzeugung. Die positiven Reaktionen von Personen verschiedensten Alters bei unserer Unterschriftensammlung zeigen eindrücklich, dass die Generationensolidarität in der Schweiz funktioniert!»

Informationen und Unterschriftenbögen zur Renteninitiative: www.renten-sichern.ch

Weitere Auskünfte:

• Tobias Knecht, Präsident FDP Bezirk Muri und FDP Ortspartei Muri, Tel. 079 694 95 44

• Stefan Huwyler, Grossrat, Kommunikationsverantwortlicher FDP Bezirk Muri, Tel. 076 527 17 28

Legende zum Foto

Unterschriftensammlung FDP Bezirk Muri und Jungfreisinnige Aargau vom 3. April 2021 in Muri: Drei Generationen Freisinnige im Einsatz für die Sicherung der AHV: Tobias Knecht, Präsident FDP Bezirk Muri, die Jungfreisinnigen Travis Schmidhauser und Jérôme Tellenbach und die Murianer FDP-Mitglieder Christoph Schnitter, Agatha Wernli und Günter Trost (v.l.n.r.) sammelten gemeinsam Unterschriften für die Renteninitiative (auf dem Bild fehlt Laura Rufer von den Jungfreisinnigen).