Leserbeitrag
NR Max Chopard neu in der UREK

Sandra-Anne Göbelbecker
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Der Aargauer SP-Nationalrat und Gewerkschafter Max Chopard-Acklin nimmt Einsitz in der gewichtigen Umwelt-, Raumplanungs- und Energiekommission UREK.

Nach dem Rücktritt der ehemaligen SP-Fraktionsvorsitzenden Ursula Wyss aus dem Nationalrat im Dezember 2012 nahm Max Chopard bereits deren Stellvertretung in der UREK war. Nun wurde er an der letzten Fraktionssitzung definitiv als ständiges Mitglied in die Umwelt-, Raumplanungs- und Energiekommission gewählt. Max Chopard wechselt damit von der Verkehrskommission (KVF) in die UREK und arbeitet weiterhin auch in der Immunitätskommission des Nationalrates mit.

Berner Suppe

Auch nach der kommenden Frühlingssession wird Max Chopard wieder an der traditionellen „Berner Suppe“ von seiner Arbeit in Bundesbern berichten. Diesmal mit Gastreferent Cédric Wermuth. Der öffentliche Anlass findet statt am Donnerstag, 28. März ab 19.30 Uhr in der Kulturbeiz Chappelehof in Wohlen.

sag

Aktuelle Nachrichten