Leserbeitrag
Neuer Kindergarten in Oeschgen wurde bezogen.

Monika Hauswirth
Drucken
Teilen
undefined Das Band wird von den Kindergartenlehrpersonen Anna-Tina Groelly und Silvia Lauber (rechts) durchgeschnitten.

undefined Das Band wird von den Kindergartenlehrpersonen Anna-Tina Groelly und Silvia Lauber (rechts) durchgeschnitten.

Mit viel Vorfreude, Aufregung und gespannten Gefühlen konnten die Oeschger Kindergartenkinder am ersten Schultag nach den Ferien den neuen Kindergarten beim Schulhaus Breiten beziehen. Die Kinder reagierten noch etwas verhalten auf die Frage vom Gemeindeammann Christoph Koch, ob sie sich denn auf den neuen Kindergarten freuen. Aber nach einem herzlichen Empfang der Schüler mit Gesang und Gitarrentönen war die erste Spannung der Kleinsten gebannt. Alle hatten nette Worte für die Kinder übrig und beste Wünsche für ein gut funktionierendes Zusammensein auf dem Schulhausareal. Zusammen liess man zum Zeichen der Freude auf den Einzug bunte Ballone steigen, bevor die Kindergartenlehrpersonen das Band zu den neuen Kindergartenräumlichkeiten durchschnitten. Unverzüglich stürmten und besichtigten die Kinder ihr neues Reich. Die anfängliche Aufregung der Kindergartenkinder war schnell vergessen und alle fühlten sich im Kreise sitzend wohl. Das Leben konnte so schnell und erfolgreich Einzug in den neuen Kindergarten halten und der Unterricht wieder seinen gewohnten Lauf nehmen.

Aktuelle Nachrichten