Leserbeitrag
Neophyten-Exkursion mit Film und praktischem Einsatz

Natur- und Landwirtschaftskommission Hausen lud zum Anlass ein

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Seit rund zwei Jahren setzt sich die Natur- und Landwirtschaftskommission Hausen NLK aktiv gegen die Ausbreitung von problematischen gebietsfremden Pflanzen (Neophyten) ein. In regelmässigen Beiträgen werden in der Dorfzeitung zwar Kanadische und Spätblühende Goldrute, Sommerflieder, Berufkraut, etc. vorgestellt. Diese Arten 1 zu 1 in Wiesen und Brachflächen zu sehen, ist aber weit eindrücklicher. Deshalb lud die NLK zu einem einführenden Film und anschliessend einer Neophyten-Exkursion längs dem Süessbach gegen das Seebli ein. Dort bot das ungenutzte Areal längs der Geleise leider Anschauungsunterricht von mehreren der problematischen Arten auf kleinstem Raum. Es wurde an dieser Stelle auch eindrücklich klar, wie leicht Samen sich im Fahrtwind der Züge längs der Geleise verbreiten können, oder mit einem kräftigen Westwind gegen das kantonale Schutzgebiet Eiteberg-Südhang geweht werden. Da die negativen Auswirkungen der Neophyten auf artenreiche Wiesen und Bachböschungen leidlich bekannt ist, machte sich Gross und Klein eifrig ans Jäten eines kleinen Teilbereiches. Entschädigung für die schweisstreibende Arbeit stand anschliessend beim Scheibenstand Hausen für alle TeilnehmerInnen bereit.

Noch stehen leider in vielen Gärten von Hausen Berufkraut, Sommerflieder oder Goldruten in voller Blüten. Die NLK bittet daher, ihre Bemühungen um eine neophytenfreie Gemeinde zu unterstützen und diese Arten zu entfernen, bevor sie absamen können. Weitere Neophyten Informationen unter:

„http://www.hausenag.ch/de/sportnaherholungnatur/natur"
„http://www.zvs.ch/dossier/dossier_fs.htm?/dossier/problempflanzen/problempflanzen.htm"

NLK/EK

Aktuelle Nachrichten