Leserbeitrag
Musikgesellschaft Härkingen auf Reisen

Karin Ghilardelli
Drucken
Teilen

An einem Samstagmorgen in Paul Zeltners Car, fuhr eine fröhliche MGH-Schar, in Richtung "Irgendwohin", was kam wohl den Organisatoren in den Sinn?

Der erste Halt im Rest. Bildhaus auf dem Rickenpass. brachte uns Kaffee, Schoggi, Bier, Gipfeli und auch Spass. Die Zuhörer hatten Freude an unserem musikalischen Spiel, danach fuhren wir weiter, zum nächsten Ziel.

Im Toggenburger Alt St. Johann und kühlem Wetter, wars in der geschlossenen Gondel sicher netter. Und auf der Alp Sellamatt machte uns das feine Mittagessen richtig satt.

Den Klangweg gingen wir zu Fuss, bis zur Station Oberdorf Wildhuus. Den Rest mit Car und Bahn kamen wir schon bald im Hotel Panorama Gamplüt an.

Zimmer bezogen und Pyjama parat gemacht, machten wir uns auf den Weg zum Znacht. Gemütlich beisammen bei Spass und Spiel, verbrachten wir den Abend und lachten viel.

Am Morgen trafen wir uns nach relativ ruhiger Nacht, viel war wirklich nicht zu hören, wer hätte das gedacht. Ein Ständeli war geplant, doch es war Kirche nebenan, wer hats geahnt. So liessen wir die Istrumente sein und stiegen zur Weiterreise in den Car ein.

Hinab durchs Toggenburg und auf die Autobahn, kamen wir als nächstes in Zürich an. Einen coolen Foxtrail lösten wir in Gruppen zu Fuss, mit dem Bus und dem Tram, sodass man in unbekannte, schöne Ecken von Zürich kam.

Müde von der City-Tour führte uns die letzte Spur zu Spaghetti bis zum "Umfallen" ins Rest. Commihallen. Im Car nach Hause schliefen fast alle ein, zufrieden und satt, so soll es sein. Michael, Dominik und Tanja herzliche Gratulation zur Super Reiseorganisation.

Aktuelle Nachrichten