Leserbeitrag
Musikalische Spitzenleistungen der Nationalen Jugend Brass Band

Christian Bitterli
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
5 Bilder
Gastdirigent Vincent Baroni
Soloposaunistin Birgitte
NJBB-B-Band
Futureband Buckten

Bilder zum Leserbeitrag

Die Nationale Jugendbrassband kommt ins Homburgertal. Am 4. Juli kommt die National Jugendbrassband B-Band nach Buckten und präsentiert ihr Galakonzert.

Die NJBB wurde 1976 gegründet und bietet jährlich 100-120 MusikantInnen ein Sommerkurs an, bei dem die Weiterbildung und den Ehrgeiz mit Spass gefördert wird. Diese Herausforderung suchen Musikbegeisterte aus der ganzen Schweiz im Alter zwischen 12 und 22 Jahren.

Im Zentrum steht das gemeinsame musizieren unter Fachkundiger Leitung von sieben Registerlehrern. Den Abschluss der Kurse bilden dann die Galakonzerte in verschiedenen Schweizer Orten. Dieses Jahr gehört Buckten zu einem der sechs Konzertorte dazu.

Der Gastdirigent der NJBB-B-Band ist der aus Colombier stammende Vincent Baroni.Vincent Baroni wurde in Neuenburg geboren und begann seine muskalische Ausbildung an der Musikschule von Colombier, wo er heute lebt. Als gefragter Musikpädagoge wirkt Vincent Baroni heute sowohl als Lehrer für Cornet und Trompete am Konservatorium von Neuenburg, als auch als Leiter der Musikschule des Broyebezirks. Seine Karriere als Instrumentalist beinhaltet zahlreiche nahmhafte Stationen, darunter die Brass Band Berner Oberland, das Kammerorchester Genf, sowie das Orchester der europäischen Musikakademie. Zu seinen zahlreichen Aktivitäten zur Förderung junger Musiktalente gehört auch der Vorsitz der Musikkommission des Schweizerischen Solisten und Quartettwettbewerbs, welcher jährlich stattfindet.

Als Starsolistin konnte die Norwegerin Birgitte Bjornsdatter Bruget (Posaune) verpflichtet werden.
Birgitte Bjørnsdatter Bruget wurde in Brøttum, Norwegen, geboren. Ihre Leidenschaft für die Brass Band Bewegung steht in enger Verbindung zu ihrer Heimatregion. Im Alter von zwölf Jahren begann sie Posaune zu spielen und wurde schon bald Mitglied der örtlichen Schul Brass Band. Durch ihre rasche Entwicklung als junge Musikerin gewann sie zahlreiche Solistenwettbewerbe. Im Jahr 2002 wurde sie an die Musikhochschule von Manger aufgenommen und so begann auch ihre steile Karriere als Soloposaunistin. Sie erhielt das Angebot der Höchstklasse Band von Krohengen und bildete dort gemeinsam mit ihren zwei Schwestern für drei Jahre das Posaunenregister.

Neben ihrer Tätigkeit als Soloposaunistin entwickelte Birgitte Bjørnsdatter Bruget auch eine grosse Begeisterung für das Unterrichten. So vollendete sie am Bergen University College und an der Grieg Akademie ihr Lehrdiplom mit Schwerpunkt Musikerziehung.

Ihr grosses Talent ermöglichte ihr bereits im jungen Alter Auftritte in den grössten Konzertsälen Norwegens und Europas. Seit 2007 ist sie als Soloposaunistin massgeblich beteiligt am grossen Erfolg der Brass Band Manger Musikklag, mit welcher sie alle nahmhaften nationalen und internationalen Wettbewerbe gewann.

Die Teilnahme an vielen Sommerkursen, der Unterricht bei internationalen Grössen der Brass Band Szene und die Beteiligung an Projekten wie der Europäischen Jugend Brass Band zeugen von ihrer Ambition sich musikalisch stets weiterzuentwickeln und ihr Wissen und Können an andere weiterzugeben.

In den letzten Jahren setzte Brigitte Bjørnsdatter Bruget einen Schwerpunkt bei ihrer Aktivität als Solistin und trat mit verschiedenen Formationen in verschiedenen Ländern auf. So wird sie 2014 auch bereits zum vierten Mal mit der Wallberg band am Swiss Open Contest in Luzern teilnehmen.

Seien Sie dabei, wenn die NJBB auf höchstem Brass Band Niveau ihr Galakonzert präsentiert. Buckten ist zugleich der einzige Konzertort, wo das gesamte Repertoire gespielt wird.

Reservieren Sie sich schon heute diesen musikalischen Leckerbissen.

Freitag, 4 Juli 2014 / 2015 Uhr Mehrzweckhalle Schuelmatten Buckten

Das Konzert steht unter dem Patronat der Futureband -

Vorverkauf: www.futureband.ch

Aktuelle Nachrichten