Leserbeitrag
Monatswanderung

Finsterwald Urs
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Wandergruppe Villigen

Wanderung vom 26.11.2015

Rund um den Bruggerberg

Trotz der nicht rosigen Wetteraussichten konnte Wanderleiter, Werner Lehmann,

20 gutgelaunte Wanderinnen und Wanderer zur Abschlusswanderung begrüssen.

Mit dem Bus erreichte die Gruppe die Brugger Altstadt. Beim schwarzen Turm war dann Start. Der Blick an den Brugger Berg zeigte, dass da verschiedene Bijous und Refugien stehen, schön versteckt und den neugierigen Blicken entzogen.

Nach dem Aufstieg durch die Remigersteig erreichte die Gruppe den Werkhof der Forstverwaltung Brugg.

Der Betriebsleiter und Förster, Markus Ottiger, begrüsste die Wandergruppe.

Er informierte mit interessanten Fakten und Zahlen über die Tätigkeiten des Forstbetriebes. Alle waren beeindruckt, welche Holzmengen in den beförsterten Gemeinden geerntet und wie viele Dienstleistungen zu Gunsten der Allgemeinheit erbracht werden.

Nach diesem Abstecher wanderten die Villiger zum Alpenzeiger. Die Stadt Brugg lag da buchstäblich zu Füssen. Die Alpenkette blieb im Wolken verborgen, dafür wurde die nähere Umgebung betrachtet.

Auf guten Wegen erreichte die Gruppe den Wasserschlossblick hoch über Lauffohr. Hier erklärte der Wanderleiter, dass durch das Wasserschloss mit den Flüssen Aare, Reuss und Limmat ein Grossteil der Schweiz entwässert wird.

Durst und Hunger plagten die Teilnehmenden, so ging es im Eilmarsch durch den Winterwald zum Zobighalt in den Blauen Engel nach Rüfenach. Hier wurden die bekannten Spezialitäten gekostet. Nach der Stärkung war Aufbruch auf den Heimweg.

Am 10. Dezember treffen sich die Wandersleute im Restaurant Schlossberg um Rückblick zu halten, Erinnerungen auszutauschen, aber auch zu erfahren, wohin die Wanderungen im nächsten Jahr führen werden.

Der Berichterstatter dankt allen Teilnehmenden für das Mitwandern herzlich. Den Wanderleitern danke er für ihr Engagement und die gute Organisation der Wanderungen.

Aktuelle Nachrichten