Leserbeitrag
Minunternehmen Rainaway in den Top 25

Fabienne Schmid
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
create-qr-code.png
IMG_2269.jpg

Bilder zum Leserbeitrag

Seit August letzten Jahres drücken sieben motivierte Schülerinnen und Schüler der Kantonsschule Wohlen nicht nur die Schulbank, sondern lernen, was es heisst, ein Unternehmer zu sein. Jetzt haben sie im nationalen Wettbewerb sogar den Sprung unter die Top 25 Miniunternehmen der Schweiz geschafft.
Unter dem Namen Rainaway wurde das Miniunternehmen im Rahmen des Projektunterrichts der Kantonsschule Wohlen gegründet. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der Produktsuche konnten die Neuunternehmer aber schnell Erfolge verzeichnen. Mit ihrem innovativen und modischen Produkt, welches aus upcycelten PVC-Blachen produziert wird, ermöglichen sie das Verstauen eines nassen Regenschirmes, ohne sich über die entstandene Wasserlache kümmern und nerven zu müssen. Der sogenannte Rainawaybag ist ein praktikabler und mobiler Ersatz für einen Schirmständer oder kann auch als Transportmöglichkeit in einem Auto verwendet werden.
Im vergangenen Jahr konnten die innovativen Wohler sehr viel lernen. Von Young Enterprise Switzerland, der Dachorganisation, wurden sie geschult und bewertet.
Den Break-even Point hatten sie innert kürzester Zeit erreicht und auch mit ihren Auftritten an den Messen konnten sie überzeugen. An der Muster Messe in Basel (Muba) gelang es ihnen sogar, einen Grossauftrag der Basler Versicherungen anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums an Land zu ziehen. Doch nicht nur die Verkäufe und Erfahrungen, welche sie an den Messen sammeln konnten, waren wichtig. Gleichzeitig haben sie sich mit 139 anderen Unternehmen aus der ganzen Schweiz gemessen. Bewertet wurde Stand, Auftreten und vieles mehr. Nun können sie sich über einen Platz unter den Top 25 der Schweizer Miniunternehmen und der damit verbundenen Teilnahme am nationalen Finale im Hauptbahnhof Zürich, welches am 31.5/1.6. stattfinden wird, freuen.
Anfang Projektjahr haben sie sich nicht nur eine gute Platzierung im nationalen Wettbewerb zum Ziel gesetzt, sie wollten auch ein dynamisches und gesundes Unternehmen führen, welches seine Kunden zufriedenstellt. Rückblickend kann man sagen, dass ihnen dies bisher mit Bravour gelungen ist. Nun stecken sie mitten in den Vorbereitungen für das nationale Finale, das gleichzeitig der vorerst letzte öffentliche Auftritt und Verkauf ihres Produkts sein wird. Wie jedes moderne Unternehmen haben sie aber natürlich auch eine Homepage. Unter www.rainaway.ch findet man einen Online-Shop und viele weitere Informationen zu den sieben Jungunternehmern. Ab dem kommendem Sommer sind sie dann wieder nur Schüler und wollen 2014 gemeinsam die Matura bestehen.

Rainaway-Team

Aktuelle Nachrichten